Unterwegs auf dem Union-Gelände

29 Bilder

Von der Kaufland-Seite her führte einst ein Tor hinein in die Union-Werke,
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Von der Kaufland-Seite her führte einst ein Tor hinein in die Union-Werke, (Foto: Eckard Scheiderer)

1,6 Hektar umfasst das Gelände der einstigen Aalener Union-Werke an der Wilhelm-Merz-Straße. Bis 1988 wurden hier Schuhpflegemittel produziert, früher auch Bodenwachs und Ladenmöbel, in den Anfängen...

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

1,6 Hektar umfasst das Gelände der einstigen Aalener Union-Werke an der Wilhelm-Merz-Straße. Bis 1988 wurden hier Schuhpflegemittel produziert, früher auch Bodenwachs und Ladenmöbel, in den Anfängen sogar Zündhölzer. Vermutlich zur Jahresmitte wird das fast komplett erhaltene Areal in den Besitz des Ostalbkreises übergehen. Noch-Besitzer Hans-Gilg Naegele hat die Aalener Nachrichten/Ipf- und Jagst-Zeitung mitgenommen auf eine exklusive Reise in ein so noch nie gesehenes Stück Aalener Industriegeschichte. Und unser Fotograf Peter Schlipf konnten sich daran kaum sattsehen, wie seine Bilder zeigen.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Die Kommentarfunktion zu dieser Galerie wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.