Zwei Posten bleiben leer beim SV Germania

Lesedauer: 4 Min
 Der SV Germania hat zahlreiche Mitarbeiter und langjährige Mitglieder geehrt.
Der SV Germania hat zahlreiche Mitarbeiter und langjährige Mitglieder geehrt. (Foto: Benjamin Schurr)
Aalener Nachrichten

Über wachsende Mitgliederzahlen kann sich der Sportverein (SV) Germania Fachsenfeld freuen. Derzeit zählt der Verein 1100 Mitglieder. Vorsitzender Hubert Vogel dankte in der Hauptversammlung den Übungsleitern für ihre Arbeit.

Neben den Mitgliederzahlen fällt auch die Gewinn- und Verlustrechnung positiv aus. Das erzielte Plus wird für die Sondertilgung des Kunstrasens verwendet, damit der Schuldenstand des Vereins weiter sinkt.

Ortsvorsteher Jürgen Opferkuch war erfreut über die positive Entwicklung des Vereins. Das Vereinsleben werde immer schwieriger, es seien nur noch wenige bereit, ein Ehrenamt zu begleiten. Günter Höschle überbrachte Grüße vom Stadtverband der sporttreibenden Vereine Aalen und danke allen Mitgliedern und Übungsleitern für das große Engagement und den Vorständen für die gute Zusammenarbeit.

Bei den Wahlen des Vorstands trat der dritte Vorsitzende Patrick Köble aus privaten Gründen nicht mehr an. Er bedankte sich bei der Versammlung für das ihm entgegengebrachte Vertrauen der vergangenen sechs Jahre und wünschte dem Verein weiterhin einen positiven Weg in die Zukunft. Der erste Vorsitzende Vogel, bedankte sich bei Köble für die sehr gute Zusammenarbeit und das vertrauensvolle Miteinander. Er bedauere sein Ausscheiden und wünschte ihm für den weiteren Lebensweg alles Gute.

Einstimmig wiedergewählt wurde der erste Vorsitzende Hubert Vogel. Für das Amt des zweiten Vorsitzenden stellte sich Benjamin Schurr zur Wahl. Er war die vergangenen beiden Jahre Schriftführer des Vereins und stellvertretender Abteilungsleiter Fußball. Auch er wurde einstimmig gewählt. Schurr möchte den Sportverein Germania moderner ausrichten und auch die Strukturen des Vereins zukunftsfähig ausbauen.

Das Amt des dritten Vorsitzenden konnte nicht besetzt werden. Da Schurr sich als zweiter Vorsitzender hatte aufstellen lassen, musste auch das Amt des Schriftführers neu besetzt werden. Auch hier fand sich kein Nachfolger. Der bisherige Kassenverwalter, Christian Bullinger, stellte sich wieder zur Wahl und wurde einstimmig gewählt. Auch Wirtschaftsführer Daniel Brenner, der sich ebenfalls wieder aufstellen ließ wurde einstimmig gewählt. Der SVG hofft im Laufe des Jahres für die noch zu besetzenden Stellen die passenden Personen zu finden.

Zahlreiche Mitglieder geehrt

Auch in diesem Jahr wurden wieder viele Mitglieder für die Mitarbeit im Verein geehrt. Dies sind für fünf Jahre Stefan Köble, Georg Kreer, Markus Preininger, Martin Schmid und Anja Starz und 15 Jahre für Claus Ammon.

Folgende Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: 25 Jahre: Daniela Bader, Maria Beißwenger, Kathrin Ehmer, Thomas Franz, Manfred Jörg, Antje Kucharz, Adelinde Müller, Elisabeth Stelzer und Anton Walter. 40 Jahre: Martin Betzler, Petra Kohnle, Roland Schaal, Berthold Seibold, Thomas Thaler, Kathi Wendzi und Michael Zeller. 50 Jahre: Marlies Scholz, Sieglinde Sorg, Josef Spielmann, Kurt Sturm und Karl Thaler. 65 Jahre: Alfons Henne, Hans Pfleiderer und Günther Rückle. 70 Jahre: Karl Maier, Fridolin Schercher und Hans Sturm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen