Zwei Mal Kocak: TSV jubelt

Lesedauer: 4 Min

TSV: Pless - Ruth, Köpf (46. Eckl), Gurrionero, Eiselt, Weissenberger, Biebl, Weiß (87. Skrobic), Essig, Bergheim (79. Marianek), Kocak (90.+2).

Tore: 0:1, 0:2 Kocak (25., 65.), 1:2 Pöschl (73.).

Mit einem 2:1-Auswärtserfolg beim SSV Ehingen-Süd hat sich Fußball-Verbandsligist TSV Essingen nach drei Spieltagen auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben. Maßgeblich daran beteiligt gewesen ist Serdal Kocak, der beide Treffer markiert hat. Lange Zeit passierte nicht viel in dieser Partie.

Dann aber wurde es brenzlig. Nach einer Flanke von der rechten Seite kam Aaron Akhabue an den Ball, nahm diesen volley, fand dann aber seinen Meister in TSV-Schlussmann Philipp Pless, der glänzend parierte. Das schien die Essinger jedoch wachgerüttelt zu haben. Stani Bergheim schnappte sich das Leder auf der rechten Seite, drang in den Strafraum ein und legte zurück auf Kocak, der überlegt in die linke Ecke zum 1:0 einnetzte (25.).

Der TSV machte weiter Druck. Christian Essig gelangte im Strafraum an den Ball, verlud einen Gegenspieler, scheiterte dann aber an Ehingens Schlussmann Benjamin Gralla (28.). Eine Minute später trat Essig zu einem Freistoß an, scheiterte mit diesem aber erneut an Gralla. Noch ein Schuss von Bergheim strich am Tor vorbei, so dass die Essinger mit dieser knappen Führung in die Halbzeit gingen. Die Ehinger, vor der Partie Tabellenerster, kamen mit Dampf aus der Kabine. Filip Sapina verfehlte das Gehäuse mit seinem Schuss nur knapp (47.). Doch Essingen hielt dagegen. Tim-Ulrich Ruth brachte den Ball von der rechten Seite in die Mitte, wo Kocak aber den Ball per Kopf über das Gehäuse beförderte (50.). Nur eine Minute später bediente Maximilian Eiselt Niklas Weissenberger im Strafraum. Der legte ab auf Bergheim, dessen Schuss aber am Tor vorbeiging.

Bergheim schickt Weiß auf Reise

Dann schickte Bergheim Fabian Weiß mit einem Pass auf Reisen. Alleine auf Gralla zulaufend schoss er diesem jedoch in die Arme (60.). Fünf Minuten später aber war es eben dieser Gralla, der den TSV auf die Siegerstraße bringen sollte. Einen zu kurzen Pass schnappte sich Bergheim und bediente erneut Kocak, der eiskalt auf 2:0 stellte (65.).

Fünf Minuten später hatten die Essinger wieder den Torschrei auf den Lippen. Zunächst scheiterte Bergheim an Gralla, der Nachschuss von Kocak ging ebenfalls Richtung Tor, doch ein Defensivspieler klärte den Ball auf der Linie. Die TSVler wollten ein Handspiel gesehen haben, doch die Pfeife blieb stumm (70.). Und so wurde es nochmal eng. Drei Minuten später vertändelte José Gurrionero den Ball im eigenen Strafraum. Hannes Pöschl hatte freie Bahn und markierte den Anschlusstreffer (73.). Der TSV spielte die Partie souverän zu Ende.

TSV: Pless - Ruth, Köpf (46. Eckl), Gurrionero, Eiselt, Weissenberger, Biebl, Weiß (87. Skrobic), Essig, Bergheim (79. Marianek), Kocak (90.+2).

Tore: 0:1, 0:2 Kocak (25., 65.), 1:2 Pöschl (73.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen