Zwei knappe Niederlagen zum Auftakt

Lesedauer: 4 Min

 Die Bucher Mannschaft (v. l.): Marianne Hahn, Simon Wölfl, Jana Knaier, Tobias Bäuerle, Stephanie Bauer, Markus Köppel, Petra
Die Bucher Mannschaft (v. l.): Marianne Hahn, Simon Wölfl, Jana Knaier, Tobias Bäuerle, Stephanie Bauer, Markus Köppel, Petra Lustenberger, Tobias Hahn und Andreas Kohler). (Foto: Madronitsch)
Aalener Nachrichten

Ergebnisse: SV Pfeil Vöhringen – SV Buch 4:1; Der Bund München – SV Buch 4:1; FSG Titting – Der Bund München 1:4; Eichenlaub Saltendorf – SG Coburg 2:3; SG Coburg – SV Pfeil Vöhringen 2:3; Eichenlaub Saltendorf – FSG Titting 4:1; FSG Kempten – SSG Dynamit Fürth 1:4; SV Niederlauterbach – SV Germania Prittlbach 3:2; KKS Königsbach – SV Petersaurach 2:3; SV Germania Prittlbach – SSG Dynamit Fürth 4:1; FSG Kempten – SV Petersaurach 0:5; KKS Königsbach – SV Niederlauterbach 3:2.

Rainau-Buch (an) - Für den SV Buch verlief der erste Wettkampftag der neuen Bundesligasaison nicht optimal. Mit dem SV Pfeil Vöhringen und der FSG „Der Bund“ München hatten die Bucher zwei starke Gegner. In beiden Wettkämpfen ergaben sich Chancen für den SV Buch – das letzte Quäntchen Glück fehlte allerdings.

Im ersten Wettkampf am Samstag traf der SV Buch auf den SV Pfeil Vöhringen. Petra Lustenberger bekam es auf Position I mit dem aktuellen Luftgewehr-Weltmeister Sergei Kamensky zu tun und blieb chancenlos. Sie unterlag mit 392:398 Ringen. Ebenfalls mit deutlichem Abstand musste sich Jana Knaier gegen Florian Krumm (385:393 Ringen) geschlagen geben. Tobias Bäuerle dagegen konnte für Buch punkten: er gewann mit 391:377 Ringen gegen Josefin Weber. Stephanie Bauer traf in ihrem Duell auf Hannah Steffen. In der zweiten Serie konnte sich die Bucherin mit perfekten 100 Ringen einen kleinen Vorsprung erarbeiten, den Steffen in der dritten Serie aber mit ebenfalls 100 Ringen konterte. In der letzten Serie hatte die junge Schützin von Pfeil Vöhringen dann die besseren Nerven und gewann letztlich knapp mit 394:393 Ringen.

Kohler mit Debüt

Auf Position V kam für den SV Buch Neuzugang Andreas Kohler zum Einsatz. Er schoss einen starken Wettkampf und erzielte gute 393 Ringe. Damit musste er sich aber ebenfalls knapp gegen Andreas Renz (394 Ringe) geschlagen geben. Damit verlor der SV Buch mit 1:4.

Am Sonntag ging es dann gegen die FSG „Der Bund“ München. Andreas Kohler auf Position V haderte in der ersten Serie mit einigen knappen 9,9 und fand nur schwer in den Wettkampf. Seine Gegnerin Hanna Bühlmeyer dagegen hatte ein richtig starkes Wochenende: sie erzielte in ihren beiden Wettkämpfen jeweils 396 Ringen und gewann damit deutlich gegen die 389 Ringe von Kohler. Auch Stephanie Bauer hatte kleine Probleme und verlor die entscheidenden Ringe. Sie musste sich mit 392:395 Ringen gegen Pierre-Edmond Piasecki geschlagen geben. Jana Knaier konnte sich in einem engen Wettkampf gegen Korbinian Hofmann mit 392:391 Ringen durchsetzen und gewann ihren Punkt für den SV Buch. Ebenfalls eng war es im Duell zwischen Tobias Bäuerle und Michaela Walo. Hier musste sich der Bucher Schütze jedoch mit 391:392 Ringen knapp geschlagen geben.

Die Schweizerin Petra Lustenberger traf im Spitzenduell auf Lisa Haensch. Die Münchnerin hatte mit perfekten 100 Ringen begonnen und in den folgenden beiden Serien jeweils 98 Ringe erzielt. Lustenberger schoss deutlich langsamer und kam in den ersten drei Serien auf jeweils 99 Ringe. Haensch hatte ihren Wettkampf in der Zwischenzeit mit insgesamt 395 Ringen beendet und damit ein starkes Ergebnis vorgelegt. Lustenberger unterliefen dagegen in der letzten Serie einige Fehler und sie musste sich mit 393 Ringen geschlagen geben. Damit endete auch dieser Wettkampf mit 1:4. Am nächsten Wettkampfwochenende (20/21.10.2018) ist Buch zu Gast beim „Bund“ München: dann heißen die Gegner Prittlbach und Petersaurach

Ergebnisse: SV Pfeil Vöhringen – SV Buch 4:1; Der Bund München – SV Buch 4:1; FSG Titting – Der Bund München 1:4; Eichenlaub Saltendorf – SG Coburg 2:3; SG Coburg – SV Pfeil Vöhringen 2:3; Eichenlaub Saltendorf – FSG Titting 4:1; FSG Kempten – SSG Dynamit Fürth 1:4; SV Niederlauterbach – SV Germania Prittlbach 3:2; KKS Königsbach – SV Petersaurach 2:3; SV Germania Prittlbach – SSG Dynamit Fürth 4:1; FSG Kempten – SV Petersaurach 0:5; KKS Königsbach – SV Niederlauterbach 3:2.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen