Zugausfälle zwischen Aalen, Ulm und Biberach

Lesedauer: 2 Min

Grippewelle: Züge fallen aus.
Grippewelle: Züge fallen aus. (Foto: Felix Kaestle)
Schwäbische Zeitung
Die Bahn empfiehlt allen Reisenden, sich vor Fahrtantritt auf bahn.de/aktuell, in der DB Navigator-App und bei bahn.de/Reiseauskunft zu informieren.
Einklappen  Ausklappen 

Die aufgrund einer schweren Erkältungs- und Grippewelle angespannte Lage beim Fahrpersonal von DB Regio Baden-Württemberg in Ulm wird nach jetzigem Stand bis Sonntag, 18. Februar, anhalten.

Die krankheitsbedingt mehrtägigen Ausfälle liegen derzeit mehr als doppelt so hoch wie im Jahresdurchschnitt. Ein Ersatz der fehlenden Mitarbeiter ist nicht möglich.

Ausfälle zwischen Aalen und Ulm

Um den Fahrgästen Planungssicherheit zu geben, wird DB Regio deshalb bis Sonntag, 18. Februar, folgendes Fahrplankonzept umsetzen. Auf der Brenzbahn fallen alle IRE-Züge fallen zwischen Ulm Hauptbahnhof und Aalen Hauptbahnhof in beiden Richtungen aus. Fahrgäste können alternativ die planmäßig (stündlich) verkehrenden Regional-Express-Züge (RE) nutzen.

Hier verspäten sich Regional-Züge am häufigsten

Dazu verkehrt zwischen Ulm und Heidenheim im Buslinienverkehr die parallele Buslinie 59 der Regionalverkehr-Alb-Bodensee (RAB).

Ausfälle zwischen Ulm und Biberach

Ab 9 Uhr entfallen die Regionalbahnen auf der Strecke von Ulm nach Biberach. Die stündlich verkehrenden IRE zwischen Stuttgart und Lindau Hbf fahren in beiden Fahrtrichtungen planmäßig und halten zusätzlich in Erbach. Zwischen Laupheim West und Biberach wird ein Ersatzverkehr mit Bus mit Halt an allen Unterwegsbahnhöfen der Regionalbahn eingerichtet.

Der Bahnhof Ulm-Donautal ist mit der Buslinie 20 (RAB) oder der Buslinie 10 (SWU) angebunden. Zwischen Laupheim Stadt und Laupheim West verkehrt der Bus-Linienverkehr der RAB, von Biberach nach Biberach Süd nutzen Fahrgäste den Stadtverkehr Biberach (Linien 6, 11, 270, 318 ab bzw. bis Haltestelle Berufsschulzentrum).

 

Die Bahn empfiehlt allen Reisenden, sich vor Fahrtantritt auf bahn.de/aktuell, in der DB Navigator-App und bei bahn.de/Reiseauskunft zu informieren.
Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen