Zeitungstreff: Von Geld und Gold

Lesedauer: 3 Min
Die Klasse 5a des Aalener Schubart-Gymnasiums hat die KSK-Hauptstelle besichtigt. Zum Schluss zeigte Christian Müller (rechtes B
Die Klasse 5a des Aalener Schubart-Gymnasiums hat die KSK-Hauptstelle besichtigt. Zum Schluss zeigte Christian Müller (rechtes Bild) den Kindern den Tresor. (Foto: Klasse 5a, Schubart-Gymnasium Aalen)
Elias und Maurice und Mohamad und Thomas und Fünftlässler am Schubart-Gymnasium Aalen

Die Klasse 5a des Aalener Schubart-Gymnasium hat im Rahmen des Zeitungsprojekts „Zeitungstreff 2019“ die Kreissparkasse in Aalen besucht. Die drei Fünftklässler Elias, Maurice, Mohamad und Thomas haben darüber einen Bericht verfasst.

KSK ist eine Abkürzung und steht für die Kreissparkasse Ostalb. Die Hauptstelle der Kreissparkasse in Aalen liegt im Zentrum der Stadt, ganz in der Nähe des Hauptbahnhofes, direkt am Sparkassenplatz.

Um 9.30 Uhr wurde die Klasse vom Geschäftsstellenleiter Christian Müller empfangen, der den jungen Besucherinnen und Besuchern die Bank zeigte.

Die KSK Ostalb hat 972 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

In einem Raum präsentierte Christian Müller die Bank per Power-Point-Präsentation auf einem großen Bildschirm. Alle Anwesenden waren erstaunt darüber, dass die Sparkasse 972 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat. 666 davon sind bankspezifisch Beschäftigte und 65 Auszubildende lernen außerdem dort, informierte Christian Müller. Er selbst arbeitet normalerweise acht Stunden pro Tag.

Zum Schluss zeigte Christian Müller den Kindern noch den Tresor und erklärte, dass niemals jemand einen Schlüssel und den Code hat, denn es haben immer nur bestimmte Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter entweder den Schlüssel oder den Code. Außerdem erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass die Kreissparkasse Aalen nur Gold bestellt, wenn sie es wirklich braucht. Deswegen hat sie das Gold nie auf Vorrat.

Wenn ein Geldschein zerrissen ist, braucht man nur die Hälfte eines Geldscheines, dann wird dieser Teil überprüft. Es gibt auch eine Kreissparkasse-Aalen-App. „Kwitt“ ist eine Funktion der App, mit der man ganz einfach Geld überweisen und anfordern kann.

Die Klasse 5a nimmt am „Zeitungstreff 2019“ teil und möchte gerne gewinnen. Daher informierten sich die 21 Schülerinnen und Schüler ganz genau über die KSK.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen