Youtube-Star Teddy Show rockt die Ulrich-Pfeifle-Halle

Lesedauer: 4 Min

Die neueste Version der Teddy Show von Tedros Teclebrhan, mit der er jetzt auch in Aalen Station gemacht hat, heißt „Ds Passier
Die neueste Version der Teddy Show von Tedros Teclebrhan, mit der er jetzt auch in Aalen Station gemacht hat, heißt „Ds Passiert Alles in Dein Birne“ und zwar genauso, wie es geschrieben ist. (Foto: Peter Schlipf)
Schwäbische Zeitung
Gerhard Krehlik

Der Schauspieler, Sänger, Komiker und Youtube-Star Tedros Teclebrhan hat mit seiner Teddy Show am Samstagabend die ausverkaufte Ulrich-Pfeifle-Halle im Greut gerockt. Die überwiegend jungen Besucher waren völlig aus dem Häuschen.

Wie bekommt man eine Halle mit fast eintausend Plätzen voll, ohne ein einziges Plakat in der Stadt aufzuhängen? Dazu braucht es einen Star aus dem Internet, wie Tedros Teclebrhan. Der in Tübingen aufgewachsene, gebürtige Eritreer tritt seit fast zehn Jahren unter dem Pseudonym Teddy Comedy in Nebenrollen im Fernsehen und in Musicals auf. Sein Durchbruch auf Youtube gelang ihm 2011 mit einem Video unter dem Titel „Umfrage zum Integrationstest“.

Ein Jahr später ging er mit seiner Teddy Show auf Tournee. Die neueste Version, mit der er jetzt auch in Aalen Station gemacht hat heißt: „Ds Passiert Alles in Dein Birne“ und zwar genauso, wie es geschrieben ist. Damit steckt Tedros Teclebrhan natürlich sofort in der prolligen Schublade, und dieses Klischee bedient er in den verschiedenen Rollen, in die er als Comedian schlüpft, durchaus ausgiebig. „Arschloch“, „Fuck you“ und „aufs Maul hauen“ sind dabei noch die vornehmeren Ausdrücke, wenn er als „Guido“, „Percy“ oder „Antoine“ die spießbürgerliche Gesellschaft aufs Korn nimmt.

Aber man täte ihm Unrecht, wollte man ihn auf die Rolle des primitiven Proleten und einfältigen Underdog reduzieren. In seinen Auftritten steckt auch jede Menge schauspielerisches Talent und viel Witz. Er nutzt die technischen Möglichkeiten. So wird er während seiner Auftritte permanent mit einer Handkamera gefilmt und dieses Video läuft gleichzeitig, quasi als Dauerselfie auf der Bühne mit. Dadurch bekommt auch der Zuschauer in der letzten Reihe seine urkomischen Grimassen mit.

Seine Streifzüge durchs Publikum, vor ihm der Kameramann und hinter ihm ein Bodyguard sorgen für ausgelassene Heiterkeit bei der Generation Youtube im Saal. Teclebrhan betreibt bei seiner Show auch einen gewaltigen technischen und personellen Aufwand. Die Live Band wird zwar erst kurz vor der Pause auf der Bühne enthüllt, aber die Jungs liefern von Anfang an einen knackigen, rockigen Sound, zu dem sich Teclebrhan auch als professioneller Sänger präsentieren kann. Die Light Show sorgt darüber hinaus für einen optischen Höhepunkt nach dem anderen. Das goldene Lametta, das kurz vor der Pause aufs Publikum herabregnet ist schließlich das Tüpfelchen auf dem i.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen