Wolfgang Reubold ist neuer Vizepräsident bei der Polizei Aalen

Lesedauer: 2 Min
Wolfgang Reubold.
Wolfgang Reubold. (Foto: Ministerium für Inneres)
Aalener Nachrichten

Nachdem Reiner Möller die Nachfolge von Roland Eisele als Polizeipräsident beim Polizeipräsidium Aalen angetreten hat, folgt nun mit Wolfgang Reubold auch ein neuer Vizepräsident.

Der Vater eines erwachsenen Sohnes wird Nachfolger von Bernhard Weber, der inzwischen die Leitung des Polizeipräsidiums Ulm übernommen hat. Reubold, der mit einer Polizistin verheiratet und im Rems-Murr-Kreis wohnhaft ist, geht seine neue Aufgabe zuversichtlich an: „Da ich auch privat im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums wohnhaft und mit der Region verwurzelt bin, liegt mir das Präsidium Aalen besonders am Herzen.“ Reubold trat 1981 in den Polizeidienst ein, stieg 1995 in den gehobenen und 2002 in den höheren Polizeivollzugsdienst auf. Von 2004 bis 2016 bekleidete er mehrere Führungsfunktionen beim Innenministerium Baden-Württemberg, ehe er als Leiter der Direktion Polizeireviere zum Polizeipräsidium Heilbronn wechselte.

Zum 2. September tritt der naturbegeisterte Segler und Radfahrer seine neue Stelle in Aalen an. Auch Polizeipräsident Möller zeigte sich erfreut: „Ich bin froh darüber, dass die wichtige Position des Vizepräsidenten so zügig besetzt werden konnte und hoffe, dass wir auch alle anderen vakanten Führungspositionen beim Polizeipräsidium Aalen rasch besetzen können. Mit Wolfgang Reubold haben wir eine hervorragende Führungspersönlich gewinnen können.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen