Wolfgang Reichhardt ist neuer Laienvorsitzender

Lesedauer: 2 Min
 Wolfgang Reichardt.
Wolfgang Reichardt. (Foto: Christian Schmid)

In seiner letzten Sitzung hat der Kirchengemeinderat (KGR) Sankt Maria unter Leitung von Pfarrer Wolfgang Sedlmeier seinen neuen zweiten Vorsitzenden gewählt: Wolfgang Reichhardt wird das Amt künftig bekleiden. Der erste Vorsitzende ist bekanntlich immer der jeweilige Pfarrer. Zum Stellvertreter Reichhardts wurde Bernd Kinzl gewählt. Damit ist der KGR-Vorstand von Sankt Maria wieder komplett.

Durch die vielen, mit der Sanierung der Marienkirche verbundenen Schwierigkeiten gab es innerhalb der letzten zwei Jahre einen außergewöhnlich häufigen Wechsel im Gremium des Kirchengemeinderats. Dazu kam noch der Todesfall von Klaus Köhle. Für das Amt des Vorsitzenden musste viermal neu gewählt werden. Außerdem traten in dieser Zeit drei KGR-Mitglieder zurück.

Auf Robert Benz folgten im Amt des zweiten beziehungsweise der zweiten Vorsitzenden Christine Abele-Merz, Sabine Rathgeb und Klaus Köhle. Pfarrer Sedlmeier hofft, dass nach der Wahl von Wolfgang Reichhardt zum Laienvorsitzenden jetzt wieder stabile Verhältnisse im Kirchengemeinderat einkehren. Für die weiteren Phasen der Kirchenrestaurierung sei dies dringend erforderlich. Es stehe eine Reihe von wichtigen Entscheidungen an. Da im Jahr 2020 KGR-Neuwahlen stattfinden, wurden in dieser Sitzung auch schon entsprechende Überlegungen angestellt und Vorbereitungen getroffen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen