Wohnungslosenhilfe Aalen im Umzugsstress

Lesedauer: 3 Min
Aalener Nachrichten

Werden alle Lampen funktionieren? Sind die Küchen einsatzbereit? Sind die Computer eingerichtet? Diese Fragen haben das Team der Wohnungslosenhilfe in Aalen diese Woche umgetrieben. Das Haus „Franziskus“ in der Düsseldorfer Straße, direkt neben dem seitherigen Domizil, ist bezogen worden. „Wir sind komplett, mit allen Drum und Dran umgezogen“, erzählt Wolfgang Lohner, Leiter des Bereiches Wohnungslosenhilfe.

Im Haus Franziskus herrschen warme Farben vor. Ein terracotta-farbener Fußboden durchzieht die Räume auf insgesamt vier Stockwerken. Helle, schlichte Möbel befinden sich in den Räumen. „Wir haben darauf geachtet, dass alles funktionell ist, aber auch eine gewisse Gemütlichkeit und Wärme ausstrahlt“, sagt Lohner.

Eine Umzugsfirma hat geholfen. Das ganze Team eingebunden, wurden Einrichtungen hin- und hergeschleppt, Kartons gestapelt, Stühle gerückt. Die Büros für die MitarbeiterInnen sind ihrer Bestimmung übergeben worden. „Am anspruchsvollsten hat sich der Umzug des hauswirtschaftlichen Bereichs erwiesen“, berichtet Wolfgang Lohner. „Schließlich“, so gibt er zu bedenken, „wohnen die Menschen hier, sie essen, duschen und schlafen in diesem Gebäude“.

So war der Umzug, wie in jeder „normalen“ Familie auch, kein einfacher. Und wie bei jedem anderen Neubau sind auch hier noch nicht alle Gewerke komplett fertig gestellt. Dennoch ist Wolfgang Lohner froh, dass man jetzt - im Haus Franziskus – einfach mehr Platz hat. Es gibt einen extra Bereich für Frauen mit dazugehörendem Bad und einer Küche. Im dritten Obergeschoss findet sich ein Raum für Obdachlose mit Vierbeinern. Alles ist großzügiger, freundlicher und – auf dem neuesten Standard, was Sicherheitsbestimmungen, Ökologie oder Schallschutz betrifft.

In anderthalb Jahren soll das Haus Klara auf dem Grundstück nebenan fertiggestellt sein. Der Verbindungsgang zwischen Franziskus und Klara ist bereits angelegt.

Das Haus Klara wird in etwa anderthalb Jahren fertig gestellt sein und auf dem Gelände des alten Gebäudes seinen Platz finden. Danach findet eine offizielle Einweihung der beiden neuen Häuser statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen