Wichtige Punkte bedeuten Fast-Klassenerhalt

Lesedauer: 2 Min
 So sehen Sieger aus.
So sehen Sieger aus. (Foto: KCS)
Aalener Nachrichten

Nach Hirschau konnten die Schwabsberger Bundesliga-Kegler auch beim zweiten Aufsteiger in Friedrichshafen erneut einen Auswärtssieg verbuchen. Ist das schon der Klassenerhalt? Rein rechnerisch sind noch acht Punkte zu vergeben und der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt bereits sieben Punkte.

Ein fulminanter Start der Rainauer sorgte schon früh für ein positives Endergebnis, auch wenn dieses am Ende am seidenen Faden hing. Die Häfler begannen sehr offensiv mit ihren besten Spielern im Anfangspaar. Schwabsberg hatte ein glückliches Händchen und hochmotivierte Spieler beim dagegen setzen. Der letzte Wurf von Darko Lotina entschied über Sieg oder Unentschieden, da bereits die ersten vier Duelle gewonnen werden konnten, er reichte aber nur zu einem Kegelgleichstand von 3617:3617 und damit zum 5:3-Sieg für Schwabsberg. Mit dem Zwischenstand von 4:0 für die KCler und einem Polster von 85 Kegel war schon die erste Vorentscheidung gefallen. Dagegen wehrte sich aufopferungsvoll das Schlusspaar der Häfler die mit Darko Lotina und Nicolai Müller gegen Stefan Zürn und Daniel Beier antraten. Es sollte nicht reichen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen