Wetterkolumne: Kräftig steigender Luftdruck

Lesedauer: 2 Min

Hinter einem kleinen Tief, das sich heute noch bei uns durchmogelt, steigt der Luftdruck am Wochenende wieder kräftig an. Damit wird es ruhig und trocken, die milde Luft am Boden kann sich in den langen Nächten aber wieder etwas mehr auskühlen.

Kommende Woche wird das Hoch aus Norden von ein paar Tiefdruckgebieten bedrängt, die uns aber lediglich streifen werden. Damit ist auch zur Januarmitte öfter mal die Sonne mit dabei und die Temperaturen erreichen mit milden Südwestwinden weiterhin zeitweise über zehn Grad.

Heute zeigt sich vor allem am Vormittag zeitweise die Sonne. Böiger Wind bringt am Mittag und Nachmittag aber aus Nordwesten einige Schauerwolken, die erst im Laufe der Nacht nach Südosten abziehen. Die Temperaturen erreichen zwischen sechs Grad in Hülen, acht in Hüttlingen und neun in Mutlangen. In der Nacht liegen die Tiefstwerte zum Morgen hin bei drei bis null Grad, und wo die Straßen noch feucht sind droht örtlich Glätte durch überfrierende Nässe.

Morgen freundlicher und trocken bei vier bis sieben Grad.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen