Weitere Coronavirus-Fälle im Ostalbkreis - Erster Fall im Landkreis Heidenheim bestätigt

Lesedauer: 5 Min
Aalener Nachrichten
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Im Ostalbkreis gibt es zwei weitere infizierte Frauen mit dem Coronavirus. Das hat das Landesministerium für Soziales und Integration am Mittwochabend mitgeteilt. Die Frauen sollen in Kontakt mit der 43-Jährigen gestanden haben, die als erster Fall am Dienstag gemeldet wurde. 

Die beiden Frauen (38 Jahre und 33 Jahre alt) befinden sich laut der Mitteilung in häuslicher Isolation. Im Landkreis Heidenheim wurde ebenfalls am Dienstag der hingegen erste Patient gemeldet. Dabei soll es sich um einen 80-jährigen Mann handeln.

+++ Warum wir in dieser Form über das Coronavirus berichten +++

Der Mann befindet sich laut Ministerium im Krankenhaus. Er zählt aufgrund seines Alters zur Risikogruppe. Wo sich der Mann angesteckt hat, ist nicht bekannt. 

Die 43-Jährige aus dem Ellwanger Raum, die als erster offizieller Fall im Ostalbkreis gemeldet wurde, war zuvor auf einem Karnevalsumzug in Nordrhein-Westfalen. Alle Personen, die mit ihr in Kontakt standen, befinden sich in Quarantäne.

Krankheiten wie Grippe, Keuchhusten oder Magen-Darm können durch einfache Regeln vermieden werden. Deswegen jetzt: 5 Tipps zum Schutz vor Keimen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen