Wahrlich goldener Boden

Lesedauer: 5 Min

Unser Bild zeigt die freisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen, die einen Preis oder eine Belobigung erhalten haben.
Unser Bild zeigt die freisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen, die einen Preis oder eine Belobigung erhalten haben. (Foto: Edwin Hügler)

165 Auszubildende im Bereich der Kreishandwerkerschaft Ostalb haben diesen Winter ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen und am Montagabend bei der Lossprechungsfeier in der Stadthalle in Aalen ihre Gesellenbriefe erhalten. „Im Handwerk zählt nicht, wo man herkommt, es zählt, wo man hin will“, sagte der Präsident der Handwerkskammer Ulm, Joachim Krimmer, in seiner Festansprache vor rund 400 Gästen.

Er gratulierte den jungen Leuten zur bestandenen Prüfung und betonte, dass sie jetzt gefragte Fachleute mit besten Perspektiven seien. Krimmer appellierte an die Junggesellinnen und Junggesellen, sich in ihren Betrieben einzubringen und Verantwortung zu übernehmen.

Kreishandwerksmeisterin Katja Maier hob die derzeit gute wirtschaftliche Lage in den Betrieben hervor. Es sei letztes Jahr gelungen, die Zahl der Ausbildungsplätze im Bereich der Kreishandwerkerschaft Ostalb um zehn Prozent auf 619 Plätze zu erhöhen. Mit den Worten „Ich spreche euch los vom Lehrlingsstand und nehme euch auf in den Stand der Gesellinnen und Gesellen“ nahm sie die Lossprechung der Junghandwerker vor. Die von der Musikschule Aalen unter der Leitung von Volker Jauss gespielte Nationalhymne unterstrich die Bedeutung der Zeremonie.

„Die Konjunktur brummt, Handwerker sind begehrt wie nie. Nutzen Sie Ihre persönliche Chance“, sagte Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler. Das Handwerk habe wahrlich goldenen Boden. In diesem Sinne äußerten sich auch Landrat Klaus Pavel und Landtagsabgeordneter Winfried Mack.

Aus den Händen der Obermeister der Innungen konnten drei Absolventen einen Preis und 17 eine Belobigung entgegennehmen. IKK-Geschäftsführer Hubert Fischinger zeichnete Markus Müller, Mareike Eberleien und David Grund als beste Junggesellen aus. Die Feier wurde von der Bigband der Musikschule Aalen musikalisch umrahmt. Die Hip-Hop-Formation „Stamp“ des Studios Vera Braun, Schwäbisch Gmünd, gefiel mit einer Showeinlage.

Die ausgezeichneten Absolventen

Preise und Belobigungen haben erhalten (in Klammern jeweils der Beruf und der Ausbildungsbetrieb; P = Preis, alle anderen Belobigungen):

Kreishandwerkerschaft Aalen: Fatma Emir, Aalen (Friseurin, Meral Emir); Cansel-Semi Özmen-Retzepoglou, Ehingen (Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Konditorei Uwe Günter Naas); Rafael Bolsinger, Lauchheim (Kraftfahrzeugmechatroniker Personenkraftwagentechnik, Auto Haussmann); Joshua Garrison, Aalen (Kraftfahrzeugmechatroniker Personenkraftwagentechnik, Autocenter Hüttlingen); Tobias Rathgeb, Aalen (Kraftfahrzeugmechatroniker Nutzfahrzeugtechnik, Scania Ellwangen); Fatih Haskilic, Giengen (Fahrzeuglackierer, Josef Bader GmbH); Lorenzo Klingenberg, Heubach (Fahrzeuglackierer Josef Bader GmbH); Armin Stegmaier, Neuler (Metallbauer, MNS Metallbau); Cornelius Ebert, Rosenberg (Schreiner, Berthold Greiner); Jonas Fröhlich, Neresheim (Schreiner, Hans-Richard Fröhlich); Tobias Bonner, Aalen (Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Linus Kogel); Philipp Hafner, Aalen (Maurer, Bauunternehmung Franz Traub); Felix Freudenmann, Heidenheim (Elektroniker, Elektro-Technik Wirth).

Kreishandwerkerschaft Schwäbisch Gmünd: Felix Mühlhäuser, Heubach (Bäckerei-Verkäufer, Bäckerei Konditorei Günther Mühlhäuser); Tanja Mathyschok, Schwäbisch Gmünd (Maler und Lackierer, Landesbetrieb Vollzugliches Arbeitswesen Baden-Württemberg, Niederlassung Schwäbisch Gmünd); Sabine Müller, Schwäbisch Gmünd (Maler und Lackierer, Landesbetrieb Vollzugliches Arbeitswesen Baden-Württemberg, Niederlassung Schwäbisch Gmünd); Christoph Auer, Schwäbisch Gmünd (Elektroniker, Elektro-Theinert GmbH); Lukas Luis Beck, Schwäbisch Gmünd (Elektroniker, Elektro-Theinert GmbH); Marcel Betz, Schwäbisch Gmünd (Elektroniker, Heldele Aalen GmbH); Max Pfisterer, Schwäbisch Gmünd (P; Elektoniker, Michael Friedl); Thierry Frey, Schwäbisch Gmünd (Kfz-Mechatroniker, Autohaus Mulfinger); Markus Müller, Heubach (P; Kfz-Mechatroniker, Hahn Sportwagen Schwäbisch Gmünd); David Grund, Schwäbisch Gmünd (P; Anlagenmechaniker, Matthias Daul); Yannick Draskovits, Schwäbisch Gmünd (Maurer, Ralph Draskovits).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen