VR-Bank spendet drei Fahrzeuge für soziale Einrichtungen

Lesedauer: 2 Min
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die VR-Bank Ostalb hat drei sozialen Organisationen in der Region Fahrzeuge gespendet. Dadurch können die Einrichtungen in Zukunft pflege- und hilfsbedürftige Menschen besser versorgen. Bedacht wurden die Aalener Lebenshilfe, der Verein „Aufwind“, ebenfalls aus Aalen, sowie die Stiftung Haus Lindenhof aus Schwäbisch Gmünd.

Der Vorstandsvorsitzende der Bank, Kurt Abele (links im Bild), und sein Vorstandskollege Ralf Baumbusch (Zweiter von rechts) übergaben die Fahrzeuge offiziell ihrer Bestimmung. Kurt Abele betonte bei der Übergabe: „Wir wollen dort für Mobilität sorgen, wo finanzielle Mittel knapp sind. Damit leisten wir unseren Beitrag dafür, dass das soziale Netz in unserer Region eng geknüpft bleibt.“ Den Fahrern wünschte er stets eine sichere und gute Fahrt. Als Vertreter der Empfänger dankte Matthias Quick (Zweiter von links) von der Stiftung Haus Lindenhof für die Unterstützung: Die Mobile würden bei allen Instituten wertvolle Dienste leisten. Die Fahrzeuge vom Typ VW T6 stehen den Organisationen auf Leasingbasis für drei Jahre zur Verfügung.

Das macht pro Fahrzeug eine Spende von rund 23 600 Euro. Zudem unterstützt die VR-Bank zwei Institutionen bei der Übernahme der Fahrzeuge aus dem Jahr 2016 mit einer Spende von jeweils 1000 Euro. Foto: VR-Bank Ostalb

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen