Vom Schnee in den Regen - Wetter weiter ein Problem für den VfR

Lesedauer: 4 Min
 Der Regen bereitet Argirios Giannikis auch im Trainingslager in Belek Probleme.
Der Regen bereitet Argirios Giannikis auch im Trainingslager in Belek Probleme. (Foto: Archiv: Peter Schlipf)
Sportredakteur/DigitAalen

Der Fußball-Drittligist VfR Aalen hat auch im Trainingslager mit dem Wetter (Dauerregen) zu kämpfen. „Wir haben am Sonntag zweieinhalb Einheiten improvisieren müssen“ berichtet VfR-Trainer Argirios Giannikis den „Aalener Nachrichten“ aus Belek. Mit einem Kraftzirkel und Rundläufen und dem Verzicht auf ein Platztraining begann der zweite komplette Tag des Trainingslagers (Anreise war bereits am vergangenen Freitag). Mit dabei ist seit Samstag Timo Königsmann, der den freigewordenen Platz von Torhüter Matthias Layer (verletzt) eingenommen hat.

„Alles ist offen. Wir wollen erst einmal einen Eindruck bekommen“, sagt Giannikis auf die Frage, ob eine Verpflichtung von Königsmann ein Thema ist. Der 21 Jahre alte Torhüter ist aktuell vereinslos und war zuletzt bei Greuther Fürth unter Vertrag. Genau jene Mannschaft auf die die Aalener an diesem Montag (15 Uhr, Ortszeit) bereits im ersten Test des Trainingslagers treffen werden. „Wir mussten auf Grund des Wetters in Aalen und jetzt im Trainingslagers etwas umdisponieren und wahrscheinlich kommt das Spiel nun etwas zu früh“, so Giannikis weiter und spielt damit auf die vielen ausgefallenen Trainingseinheiten bislang an. Dennoch wolle man unbedingt drei Tests absolvieren.

„Wir wollen die Jungs unter Wettbewerbsbedingungen sehen und vorab noch ein paar Dinge anreißen, die wir im Training noch nicht so umsetzen konnten“ erklärt Giannikis und fügt an: „Wir möchten zudem sehen, was das Team gegen einen höherklassigen Gegner anbietet und woran wir in den kommenden Tagen noch arbeiten müssen.“ Was die neuen Spieler rund um den Stürmer Petar Sliskovic betrifft, zeigt sich der Coach der Aalener sehr zufrieden: „Die Mannschaft hat alle sehr gut aufgenommen und sie selbst machen einen guten Eindruck. Überhaupt ist das Klima in der Mannschaft sehr gut.“

Weitere Offensivkraft gesucht

Dennoch suchen die Aalener weiter nach einer weiteren Verstärkung in der Offensive. Ein weiterer Offensivspieler soll nach Möglichkeit noch den Weg auf die Ostalb finden. Man befinde sich diesbezüglich in Gesprächen. Ein Änderung im Ablauf des Trainingslagers betrifft einen weiteren Testspielgegner, denn das Spiel gegen Hansa Rostock wird am Dienstag nicht wie geplant stattfinden. „Rostock hat aufgrund der Belastungssteuerung unter Neu-Trainer Jens Härtel auf eine Absage gedrängt“, sagt Giannikis. Der VfR Aalen spielt damit am Dienstag (15 Uhr) gegen den Regionalligisten Lok Leipzig und am Donnerstag gegen die Rumänen vom FC Voluntari (17.30 Uhr).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen