Die Abfahrt zur B19 in Unterkochen in Richtung Oberkochen ist wieder offen.
Die Abfahrt zur B19 in Unterkochen in Richtung Oberkochen ist wieder offen. (Foto: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Das Regierungspräsidium Stuttgart lässt seit Mai auf der B19 im Bereich der Anschlussstelle Aalen-Unterkochen an beiden bestehenden Zufahrtsrampen Einfädelungsspuren anbauen. Wegen der beengten Platzverhältnisse vor Ort musste die Straße voll gesperrt werden. Nachdem inzwischen beide Rampen an der Anschlussstelle Aalen-Unterkochen weitestgehend hergestellt sind, ist die Sperrung der Rampen aufgehoben worden. Damit entfällt die innerstädtische Umleitung.

Aufgrund von Lieferengpässen bei den Schutzplanken und den Absturzsicherungen verzögern sich jedoch die noch zu erledigenden Restarbeiten auf unbestimmte Zeit. Bis zum Abschluss der Restarbeiten müssen die Einfädelspuren weiterhin gesperrt bleiben. Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet um Verständnis für die entstehenden Verkehrsbeeinträchtigungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen