Virngrund-Volleyballer marschieren ungeschlagen zum Titel

Lesedauer: 2 Min
 Ellwanger Nachwuchs sichert sich letztlich ungeschlagen den Pokal des württembergischen Verbandes.
Ellwanger Nachwuchs sichert sich letztlich ungeschlagen den Pokal des württembergischen Verbandes. (Foto: TSV)
Aalener Nachrichten

Das Nachwuchsteam der Ellwanger Volleyballer ist am vergangenen Sonntag zum Finale des württembergischen Pokals der Volleyballjugend der U 18 nach Esslingen gereist. Die Hoffnungen waren natürlich groß, belegte man doch im Vorjahr einen guten zweiten Platz und reiste als Vizemeister in den Stuttgarter Großraum.

In der Runde der letzten Fünf wurde im Modus „jeder-gegen-jeden“ gespielt und so trafen die Virngrund-Boys im ersten Spiel auf die Mannschaft der TG Bad Waldsee. Entgegen der üblichen Müdigkeit des Teams, waren die Ellwanger hellwach und gewannen klar beide Sätze. Das darauffolgende Spiel brachte gleich mit dem TSV Schmiden den stärksten Gegner mit sich. Hochmotiviert begannen das Team um die Trainer Hans-Peter Krämer und Tobias van der Jagt den ersten Satz. Im Gegensatz zu Schmiden, das mit sich und dem Schiedsrichter haderte, zeigten die Ellwanger ihr ganzes Können. Druckvolle Aufschläge und variables Angriffsspiel stellten den Gegner immer wieder vor unlösbare Aufgaben. Wiederum siegte der TSV mit 2:0.

Jugend des Deutschen Meisters

Im dritten Spiel war der Gegner die Jugend des Deutschen Meisters TSV Georgii Allianz Stuttgart. Allerdings konnten diese nur bis zum Spielstand von 10:10 im ersten Satz mithalten. Dann waren die Jungs vom Virngrund zu übermächtig und gewannen auch dieses Spiel mit 2:0-Sätzen. Nun fehlte nur noch ein Punkt zum Titelgewinn. Auch Gastgeber Esslingen konnte den Jung-Recken dann keine Steine in den Weg legen. Ungeschlagen bringen die Ellwanger den Jugendpokal mit in den Virngrund.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen