Vier- und Zweibeiner haben beim Spaßrennen viel Gaudi

Lesedauer: 2 Min
 Die Sieger des Spaßrennens der Hundefreunde Waldhausen freuten sich über einen Pokal.
Die Sieger des Spaßrennens der Hundefreunde Waldhausen freuten sich über einen Pokal. (Foto: Hundefreunde Waldhausen)
Aalener Nachrichten

Das Oktoberfest und das erste Spaßrennen der Hundefreunde Waldhausen auf dem Vereinsgelände ist super angekommen. Das Spaßrennen war in zwei Teile gegliedert. Beim Sprintrennen musste der Hundeführer seinen Hund in einem Abstand von rund 100 Metern abrufen. Gemessen wurde die Zeit, wie lange der Hund zum Herrchen braucht. Im zweiten Teil musste in einem Parcours ein randvoll gefüllter Maßkrug über eine bestimmte Strecke getragen werden. Dabei galt es, so wenig Wasser wie möglich zu verlieren. Mit diversen Hindernissen wurde dies den Teilnehmern erschwert. Zum Abschluss mussten Ringe in ein Ziel geworfen werden. An einigen Stationen musste auch der Hund mitmachen und unter anderem bei Fuß oder Slalom laufen. Mit 9,4 Sekunden sicherte sich Joachim mit Kyra den ersten Platz (6,4 Sekunden im Sprint und drei Fehler im Parcours).

Den zweiten Platz belegten Lukas und Chabo mit 9,81 Sekunden (6,81 Sekunden im Sprint mit ebenfalls drei Fehler im Parcours). Den dritten Platz sicherten sich Hubert und Elaysa mit 10,92 Sekunden (6,92 Sekunden im Sprint und vier Fehler im Parcours).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen