Vier aus 14

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Vom 16. Juni bis 18. Juli haben sich 14 Fußballerinnen der „Mädchentalentfördergruppe“ des Bezirks Ostwürttemberg (Jahrgang 2006 und jünger) zusammen mit fünf weiteren Talent-Fördergruppen zur Sichtung des Württembergischen Fußballverbands an der Sportschule in Ruit eingefunden.

Dabei wurden an diesen Tagen drei Feldspiele (Kompaktfeld im neun gegen neun) mit jeweils zweimal 25 Minuten Spielzeit absolviert. Die Spiele im Einzelnen: Stuttgart + Rems/Murr - Ostwürttemberg 2:0 und Ostwürttemberg - Alb 2:2. Das Spiel um Platz drei und vier: Enz/Murr - Kocher/Rems 4:1.

Beim Hallenturnier (Jeder gegen Jeden) wurden aus jeder Talent-Födergruppe zwei Hallenteams gebildet.

Dabei erreichten die beiden Teams aus Ostwürttemberg folgende Platzierungen: Team I: 5. Platz; Team II: 3. Platz. Folgende Spielerinnen waren bei dieser Talentsichtung für den Bezirk im Einsatz: Defne Sarioglu (SSV Aalen)/Celine Gückelhorn (SV Frickenhofen)/Hannah Rettenmaier (DJK Eigenzell)/Tara Huber (SGM Waldhausen/Unterkochen); Yaren Sezgin (TSG Hofherrnweiler)/Siska Brodbeck (Juniorteam Alb)/Dana Schulz (TSV Essingen)/Melina Bergmann (FC Ellwangen)/Sinera Zejnulahi (Normannia Gmünd) Marie Hüll (SGM Elchingen)/Sofia Wolf (SGM Albuch)/Ramona Friz (Juniorteam Leineck)/Mariella Keigler (FC Ellwangen)/Celine Weinhold (TSV Bartholomä).

Von den teilnehmenden Spielerinnen wurden vier gesichtet und diese werden im September zu Lehrgängen, zur Bildung der wfv-Auswahlmannschaft dieses Jahrgangs, eingeladen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen