Viele treue Böhmerwäldler geehrt

 Das Bild zeigt die Geehrten der Aalener Böhmerwald-Heimatgruppe zusammen mit dem Vorsitzenden Werner Marko (rechts).
Das Bild zeigt die Geehrten der Aalener Böhmerwald-Heimatgruppe zusammen mit dem Vorsitzenden Werner Marko (rechts). (Foto: Roland Jakubetz)
Aalener Nachrichten

Die Heimatgruppe Aalen im Deutschen Böhmerwaldbund hat die Möglichkeit genutzt, um ihre Hauptversammlung im eigenen Vereinsheim zu veranstalten. Obmann Werner Marko ging auf das letzte Jahr ein und äußerte die Hoffnung, zukünftig wieder die Veranstaltungen wie geplant durchführen zu können.

Der Kassenbericht von Veronika Sproll zeigt ein leichtes Defizit auf, welches durch die laufenden Kosten für das Vereinsheim verursacht wurde. Insgesamt sei man aber bisher mit einem „blauen Auge“ durchgekommen. Für die Kassenprüfer bestätigte Birgit Friesenegger eine gewissenhafte Kassenführung.

Für seine vielfältige und über viele Jahre hinweg selbstlose Arbeit im Verein wurde Michael Reichersdörfer zum Ehrenmitglied ernannt. Als Mitinitiator zur Gründung der Aalener Sing- und Spielschar und dann über viele Jahre hinweg als deren Gruppenleiter hat er sich um die Erhaltung und Weitergabe des Böhmerwäldler Kulturguts wie zum Beispiel das Böhmerwäldler Christgeburtspiel und die Waldlermesse, aber auch Liedgut und Tänze, besonders verdient gemacht.

Für 60-jährige Mitgliedschaft wurde Egbert Schuster ausgezeichnet. Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Agnes Kinzl und Gerhard Schwarz geehrt. 40 Jahre gehören dem Verband Eva Braunschmid, Inge Marko und Paul Sproll an. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Erika und Karl Brenner, Maria Egetemaier, Edeltraud und Adolf Foisner, Hubert Rupprecht und Gabriele Sproll und für zehn Jahre Daniel Reichersdörfer und Klaus Rieger geehrt.

Als nächste Termine sind geplant am 27. November der Adventnachmittag mit Kaffee und Kuchen, am 18. Dezember die Weihnachtsfeier und am 6. Januar 2022 die Dreikönigsfeier. Ob diese Termine wie geplant stattfinden können, hängt aber von der jeweiligen Corona-Situation ab.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen