VfR-Trio besucht Treffpunkt Rötenberg

Lesedauer: 2 Min

Die Kinder und Jugendlichen des Treffpunkts Rötenberg haben sich über den Besuch der VfR-Spieler Daniel Bernhardt, Luca Schnell
Die Kinder und Jugendlichen des Treffpunkts Rötenberg haben sich über den Besuch der VfR-Spieler Daniel Bernhardt, Luca Schnellbacher und Torben Rehfeldt gefreut. (Foto: VfR Aalen)

Daniel Bernhardt, Luca Schnellbacher und Torben Rehfeldt haben den Treffpunkt Rötenberg in Aalen besucht. Im Begegnungszentrum berichteten die VfR-Kicker rund 30 Jugendlichen von ihren fußballerischen Anfängen und den Weg zum Profi. Im Mittelpunkt standen dabei die Themen Fairness und Toleranz. „Als Spieler möchte man immer mit sauberen Mitteln gewinnen. Bei allem Druck sollte die Fairness über allem stehen“, sagte Torben Rehfeldt. Zudem erzählte das Trio, dass bei aller Begeisterung für den Fußball die schulische und berufliche Ausbildung Vorrang habe. Der Besuch markierte den Auftakt zu einem Graffiti-Projekt des Treffpunkts Rötenberg, wobei die Jugendlichen ihre Statements zum Thema Fairness, Toleranz, Demokratieverständnis und gutes Miteinander auf eine Freifläche sprühen. Bei einer Public-Viewing-Veranstaltung zum WM-Spiel der deutschen Mannschaft gegen Südkorea am 27. Juni wird das Ergebnis im Treffpunkt Rötenberg präsentiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen