VfR: Sessa trainiert mit und bleibt fraglich

Lesedauer: 1 Min
 VfR-Trainer Argirios Giannikis ist selbst noch nicht wieder ganz gesund.
VfR-Trainer Argirios Giannikis ist selbst noch nicht wieder ganz gesund. (Foto: Thomas Siedler)
Sportredakteur/DigitAalen

Die gute Nachricht ist, er hat am Freitag zunächst mittrainiert. Die schlechte, „unter Schmerzen“. Ob Mittelfeld-Akteur Nicolas Sessa dem Fußball-Drittligisten VfR Aalen zur Verfügung steht, entscheidet sich daher erst am Spieltag selbst.

VfR-Trainer Argirios Giannikis hat sich auf Nachfrage der „Aalener Nachrichten“ nur bedingt hoffnungsfroh gezeigt, was einen Einsatz von Sessa im Spiel an diesem Samstag gegen Osnabrück (Ostalb-Arena, 14 Uhr) angeht. Sessa hat sich im Training zuletzt eine Prellung zugezogen und konnte im Abschlusstraining nur „unter Schmerzen mittrainieren“. „Eine Entscheidung fällt erst am Samstag“, so Giannikis. Sascha Traut ist nach überstandener Erkrankung dagegen „voll da“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen