VfB feiert den nächsten Kantersieg

Lesedauer: 5 Min
Aalener Nachrichten

Sie bleiben weiter in der Spur: Die Fußballerinnen des VfB Ellenberg feiern den zehnten Sieg in der Regionenliga. Die Ellwanger Fußballerinnen müssen dagegen eine Niederlage hinnehmen.

Landesliga: SC Urbach - FC Ellwangen 2:1 (2:1). Tore: 1:0 Leonie Dietrich (22.), 2:0 Laura Bonuso (28.), Katrin Kuhn 2:1 (45.). Schon zu Beginn waren die Gastgeber die bessere Mannschaft und gingen folgerichtig verdient in Führung. Ellwangen hingegen musste vor Spielbeginn zwei kurzfristige, krankheitsbedingte Ausfälle kompensieren und fand mit seiner jungen Elf nicht gut ins Spiel. Der FCE vergab zudem zu viele hochkarätige Chancen, profitierte auf der anderen Seite jedoch von seiner stark haltenden Torspielerin Dorentina Preniqi. Trotzdem war der SC insgesamt die clevere Mannschaft und behielt die drei Punkte verdienterweise in seinen Händen.

Regionenliga: SG Ulm 99 - VfB Ellenberg 0:4 (0:1). Tore: 0:1, k.A. (43. Min.), 0:2, k.A. (55. Min.), 0:3, k.A. (59. Min.), 0:4, k.A. (70. Min.). Die Partie wurde von beiden Mannschaften intensiv, aber fair geführt. Die Gäste wirkten etwas frischer und energischer, was sich auch in den Spielanteilen und den Torchancen widerspiegelte. Daraus resultierte auch kurz vor der Halbzeit der 1:0-Führungstreffer. Die zweite Halbzeit gehörte dann voll und ganz dem VfB, dem innerhalb weniger Minuten zwei Tore gelangen und der eine Viertelstunde vor Schluss den 4:0-Endstand besiegelte.

Bezirksliga: FC Alfdorf - SGM Neuler/Wasseralfingen 2:0 (0:0) Tore: 1:0 Madeleine Bulling (68.), 2:0 Jana Hinderer (76.). Die erste Halbzeit war von Fehlpässen geprägt und außer einem Torschuss von Jana Hinderer konnte der FCA keine sehenswerten Aktionen verzeichnen. Die zweite Halbzeit war ansehnlicher. Einen Torwartfehler konnte Madeleine Bulling in der 68. Minute zum 1:0 nutzen. Kurz darauf erhöhte Jana Hinderer auf 2:0 und markierte damit den Endstand.

Steinheim - E. Kirchheim 0:0. Der Tabellenführer aus Kirchheim kam besser ins Spiel, allerdings ließ die Verteidigung bis auf eine Freistoßchance nichts zu. Die Steinheimer Damen konnten in der ersten Hälfte jedoch kaum für Entlastung sorgen, lediglich ein Torschuss durch Demir aus 20 Meter in der 32. Minute konnte Steinheim für sich verbuchen. In der zweiten Hälfte war wieder der Tabellenführer aus Kirchheim spielbestimmend, die besseren Torchancen hatte aber der TV Steinheim, Demir scheiterte in der 74. Minute an Kirchheims Torfrau und Benz am Pfosten (90.+2).

Bezirksliga: Hohenmemmingen - FC Härtsfeld 2:1 (1:0). Nach einer kämpferischen ersten Halbzeit lag der RSV Hohenmemmingen nach einem souverän verarbeiteten Eckball durch Krempel 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit wurde der FC Härtsfeld stärker. Jedoch erhöhte der RSV in dieser Phase durch Ciechomska auf 2:0. Kurz vor Schluss gelang Härtsfeld durch einen Abwehrfehler noch der Anschluss.

Kreisliga: Hüttlingen - Fachsenfeld 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Birkle (17.), 2:0 Kübler (31.). Michelle Birkle brachte den TSV mit 1:0 in Führung. Mit dieser im Rücken spielten die Damen ließ die Hüttlinger Fachsenfeld keinerlei Raum zur Entfaltung. Infolgedessen konnte Hüttlingen dann durch Lara Kübler (31.) auf 2:0 erhöhen.

Nach dem Seitenwechsel merkte man beiden Seiten das warme Frühlingswetter an. Die Kräfte ließen merklich nach. Doch trotzdem nahmen die Hüttlingerinnen jeden Zweikampf auf sich und warfen sich in jeden Ball. Wurde es einmal brenzlig stand die Hüttlinger Torfrau parat um die Situation zu entschärfen. Durch diese geschlossene Leistung konnte der TSV die Führung über die Zeit bringen und Fachsenfeld verdient mit 2:0 schlagen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen