Unterkochen überrascht

Lesedauer: 3 Min
Aalener Nachrichten

Eine gelungene Überraschung und zwei sehr wichtige Punkte konnte der TV Unterkochen am Samstag in der Tischtennis-Landesliga feiern – 9:5. Der Tabellenführer SF Schwendi trat mit Ersatz an und die daraus resultierende Schwächung konnte der TVU zu 100 Prozent nutzen.

In den Eingangsdoppel erzielten die TVUler den ersten Vorteil mit einer 2:1-Führung. Doppel I mit Ebbers/Blessing gewann mit 3:0. Doppel II mit Maier/Michalak konnten dem starken Doppel I aus Schwendi heftige Gegenwehr leisten, aber unterlagen letztlich mit 1:3-Sätzen. Doppel III mit Heidler/Single hatten es deutlich leichter. Die Unterkochener hatten die Partie im Griff und gewannen mit 3:1-Sätzen. Die Begegnungen im vorderen Paarkreuz wurden geteilt. Raphael Blessing ließ Jonas Strahl wenig Hoffung auf einen Sieg. Der TVUler holte sich das Match mit 3:1-Sätzen. Julian Michalak dagegen scheiterte mit 1:3-Sätzen.

Entscheidung im fünften Satz

Das mittlere Paarkreuz brachte den TVU auch nicht entscheidend weiter. Stefan Single überzeugte zunächst mit einem klaren 3:0-Erfolg. Jörg Maier scheiterte denkbar knapp. Erst im fünften Satz ging die Entscheidung mit 12:10 an Schwendi. Der TVU hielt um einen Punkt, mit 4:3, die Nase vorn. Das ganze Paket kam aus dem hinteren Paarkreuz. Thomas Heidler legte mit einem 3:0-Erfolg vor. Einen weiteren Punkt steuerte Patrick Ebbers mit einem hart umkämpften 3:2-Sieg bei. Spielstand 6:3 für den TVU.

Im zweiten Durchgang kam im vorderen Paarkreuz ein Rückschlag. Der TVUler Raphael Blessing gab alles. Aber mit der größeren Erfahrung entschied die Nummer I aus Schwendi das Match mit 3:1-Sätzen für sich. An der Nebenplatte konnte Julian Michalak den Punkteverlust nicht ausgleichen. Er verlor mit 1:3-Sätzen. Zwei geniale Siege aus dem mittleren Paarkreuz brachten die Vorentscheidung. Mit seinem 3:1-Sieg zeigte der TVUler Stefan Single, dass der TVU I sich nicht so ohne weiteres geschlagen gibt. Mit einem Kampf um jeden Punkt zeigte Jörg Maier sehr gutes Tischtennis. Mit seinem 3:1-Satzerfolg holte er den achten Punkt für den TVU. Den Matchgewinn erzielte Thomas Heidler mit seiner zweiten Partie. Mit einem deutlichen 3:0-Erfolg war der erste Heimsieg unter Dach und Fach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen