Der TSV (v. l.): Anja Reiner, Petra Henninger, Cristina Krauß, Miriam Kuhnle, Laura Henninger.
Der TSV (v. l.): Anja Reiner, Petra Henninger, Cristina Krauß, Miriam Kuhnle, Laura Henninger. (Foto: maddin reiner)
Aalener Nachrichten

Beim Relegationsturnier um einen Platz in der Tischtennis-Oberliga starten der Tabellenachte der Oberliga, VfL Sindelfingen sowie der Zweitplatzierte der Badenliga (Ettlingen) und der Zweitplatzierte der Verbandsliga Württemberg-Hohenzollern, Untergröningen.

Diese drei Teams spielen im System „jeder gegen jeden“ um den freien Platz in der Oberliga. Bereits im Vorfeld war klar, dass ohne das vordere Paarkreuz mit Amelie Fischer und Nina Feil, die beide nicht spielen konnten, ein Sieg in der Relegation äußerst schwierig werden würde. So gingen die Kochertälerinnen mit Miriam Kuhnle, Laura Henninger, Petra Henninger, Cristina Krauß und Anja Reiner an den Start.

Im ersten Spiel kam es zum Vergleich mit dem VfL Sindelfingen. Petra Henninger und Cristina Krauß konnten den ein oder anderen Satzball nicht nutzen und verloren gegen Nathalie Bacher und Alina Frey mit 0:3. In der anderen Box konnten sich Miriam Kuhnle und Laura Henninger gegen Olivia Pfadenhauer und Elisabeth Kronich behaupten. Laura Henninger spielte im Duell gegen die Nummer 1 des Gegners, Nathalie Bacher gut mit verlor aber den Entscheidungssatz zum 2:3.

Den Ausgleich zum 2:2 fuhr Miriam Kuhnle mit einem 3:1-Erfolg gegen Alina Frey ein. Trotz des 1:3 wäre ein Sieg von Cristina Krauß gegen Olivia Pfadenhauer möglich gewesen und auch in der anderen Box kam Petra Henninger gegen Elisabeth Kronich nicht zu ihrem Spiel und unterlag mit 0:3. Die Vorentscheidung fiel durch ein 2:3 von Miriam Kuhnle gegen Nathalie Bacher. Zeitgleich fand Laura Henninger gegen Alina Frey kein Mittel, um die Materialspielerin zu besiegen, Spielstand 2:6. Petra Henninger und Cristina Krauß gelangen zwei Siege gegen Olivia Pfadenhauser beziehungsweise Elisabeth Kronich und so konnte der TSV vor den Überkreuzpartien auf 4:6 verkürzen. In diesen reichte es bei Miriam Kuhnle gegen Olivia Pfadenhauer nicht zum Sieg (1:3) und Petra Henninger unterlag mit 0:2 gegen Nathalie Bacher, die 4:8-Pleite war besiegelt.

Für das zweite Spiel (Ettlingen) rückte Anja Reiner ins Team. Miriam Kuhnle und Laura Henninger konnten sich mit 3:1 gegen Shanice Steinecke und Lara Pitz-Jung durchsetzen, während Cristina Krauß und Anja Reiner mit 0:3 gegen Kiara Maurer und Regina Hain das Nachsehen hatten. Miriam Kuhnle fand gegen Shanice Steinecke nicht ins Spiel und verlor mit 0:3 während Laura Henninger ein 3:2 gegen Kiara Maurer (2:2) gelang Cristina Krauß gewann 3:2 gegen Lara Pitz-Jung, während Anja Reiner mit 1:3 gegen Regina Hain unterlag. Nach einem 3:1-Erfolg von Miriam Kuhnle gegen Kiara Maurer lagen die Kochertälerinnen zwar mit 4:3 in Führung – danach gelang kein Sieg mehr. Die Pleite von Miriam Kuhnle gegen Regina Hain besiegelte dann die 4:8-Niederlage.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen