TVU verliert auch zweites Saisonspiel knapp

Lesedauer: 4 Min
Aalener Nachrichten

Nach der relativ klaren Niederlage gegen Rissegg vergangenes Wochenende mit 4:9 wollte der Tischtennis-Landesligist TV Unterkochen etwas Zählbares vom SC Staig III mit nach Hause nehmen. Dies geschah trotz guter Mannschaftsleistung nicht, obwohl jeder TVUler ein Einzel gewonnen hatte.

Größter Schwachpunkt auch nach diesem Spiel ist das Doppel – jede Doppelbegegnung wurde entweder mit 1:3 oder 2:3 verloren gegangen. Erst im Einzel konnte die Nummer eins Raphael Blessing den ersten Punkt für den TVU holen.

Das Spiel schien im vierten Satz bei einem 1:2-Satz- und 5:10-Punkterückstand schon verloren, ehe er eine sensationelle Aufholjagd mit sieben Punkten in Folge startete und das Spiel im fünften Satz mit 11:5 noch für sich entscheiden konnte. Für Julian Michalak war im ersten Einzel gegen Marcel Harler mit 2102 TTR-Punkten nichts zu holen und verlor mit 0:3. Thomas Heidler spielte gegen Ronald Simon Rösch gut auf und verwies ihn mit 3:0 in die Schranken. Stefan Single hatte kein Rezept gegen seinen Gegner Florian Schwanbeck und verlor mit 0:3.

Erfolg beim Debüt

Sein erster Landesligaeinsatz feierte Neuzugang Jakob Jensen, der zugleich in seinem ersten Einzelduell gegen Manfred Schneider nach einem 1:2-Satzrückstand noch das Spiel drehte und mit 3:2 gewann. Patrick Ebbers fand gegen Valentin Schwentke noch nicht in sein Spiel und verlor mit 0:3. Bei der zweiten Einzelrunde konnten dann die TVUler gewinnen, die in der ersten Runde noch verloren. Staigs Nummer eins Marcel Harler lies auch Raphael Blessing keine Chance und gewann klar mit 3:0.

Julian Michalak fand gegen Joerg Schneider immer besser ins Spiel und buchte ein 3:1-Sieg auf sein Konto. Stefan Single erkämpfte sich bei einem Fünfsatzknaller gegen Ronald Simon Rösch den Sieg, während Thomas Heidler bei seinem zweiten Einzel gegen Florian Schwanbeck leer ausging. Ebenso bezwang Patrick Ebbers mit einem Fünfsatzerfolg Manfred Schneider. Youngster Jakob Jensen musste sich gegen Valentin Schwentke mit 0:3 geschlagen geben. Schon vor der Saison war klar, dass die diesjährige Landesliga sehr ausgeglichen ist und man sich wieder als Ziel den Klassenerhalt vorgenommen hat.

Mit zwei Niederlagen zum Beginn der Saison ist man derzeit Letzter in der Tabelle und versucht jetzt beim ersten Heimspiel gegen Ailingen am kommenden Samstag um 18 Uhr in der Unterkochener Sporthalle das Beste zu geben und die ersten Punkte gegen den Abstieg einzufahren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen