TSG trotzt Meister FCB Remis ab

Lesedauer: 4 Min

Zahlreiche tolle Treffer und spannende Partien sahen die Zuschauer bei den Süddeutschen Fußball-Meisterschaften der Frauen Ü 35, Herren Ü 40 und Ü 50 im Sportpark der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach. Am Ende sicherten sich die Frauen und die Ü 40 des FC Bayern München die Titel. Die SG Stadelhofen-Oberkirch dominierte den Ü 50-Wettbewerb und konnte das Ticket für die Deutsche Meisterschaft in Berlin 2018 lösen.

Erstmals war die TSG Gastgeber für die besten Mannschaften Süddeutschlands. Mit der Titelverteidigung des FC Bayern endete die sechste Auflage der Süddeutschen Meisterschaft der Ü 35-Frauen. Der bayerische Meister ging aus allen seiner Begegnungen als Sieger hervor und setzte sich somit hochverdient die Krone des Süddeutschen Meisters auf. Aus den Händen von Silke Sinning und Angelika Fioranelli-Petersohn vom SFV-Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball nahm FCB-Spielführern Navina Omilade den Siegerpokal in Empfang und stimmte nach der Siegerehrung die entsprechenden Jubelgesänge an.

Stadelhofen-Oberkirch sorgt für Überraschung

Ein bisschen überraschend feierte der südbadische Meister SG Stadelhofen-Oberkirch bei der Süddeutschen Ü 50-Meisterschaft den ganz großen Erfolg. In einem von den Namen her hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld setzten sich die Kicker aus der Ortenau in ihrer vorletzten Begegnung gegen den FC Bayern mit 1:0 durch und schafften damit die Ausgangslage für den Meistertitel, der schließlich mit einem 3:1 über den württembergischen Meister TV Nellingen im letzten Turnierspiel unter Dach und Fach gebracht wurde.

Freudestrahlend nahmen die Südbadner den Siegerpokal aus den Händen von Margarete Lehmann und Bruno Sahner vom SFV-Ausschuss für Freizeit- und Breitensport in Empfang. Lehmann lobte die Mannschaften für spannende und überwiegend fair geführte Turnierspiele und gratulierte der SG-Stadelhofen-Oberkirch zum Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft 2018. „Wir haben hier in Hofherrnweiler ein Turnier erlebt, das bis zur allerletzten Begegnung spannend war“, so Lehmann, die auch der TSG für die hervorragende Organisation dankte.

Bayern feiern Hattrick

Bereits zum dritten Mal in Folge hat der FC Bayern die Süddeutsche Ü 40-Meisterschaft gewonnen und sich damit erneut eines der begehrten Tickets zum DFB-Ü 40-Cup in Berlin gesichert. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Turnier, in dem beinahe alle Mannschaften bis zu ihrer letzten Begegnung die Chance hatten, sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren, reichte dem FC Bayern dank der beeindruckenden Tordifferenz von 9:1 Toren im letzten Turnierspiel ein Remis gegen die Gastgeber der TSG, um den am Ende punktgleichen SV Erzhausen noch zu überflügeln und sich wieder die süddeutsche Krone aufzusetzen. Dennoch herrschte auch beim SV Erzhausen grenzenloser Jubel, denn bereits bei seiner ersten Teilnahme an der süddeutschen Meisterschaft gelang dem hessischen Meister der Sprung zum DFB-Cup. Lehmann gratulierte den Teams für den erzielten Erfolg und brachte die guten Wünschen für das Abschneiden beim DFB-Cup zum Ausdruck. „Selten haben wir ein derartig enges und ausgeglichenes Turnier um Ü 40-Meisterschaft erlebt wie hier in Aalen-Hofherrnweiler“, so Lehmann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen