TSG pocht auf Wiedergutmachung

Lesedauer: 3 Min
 Gut drauf: Daniel Queiroz Serejo.
Gut drauf: Daniel Queiroz Serejo. (Foto: Peter Schlipf)

SV Ebersbach/Fils heißt der kommende Gegner des Fußball-Landesligisten TSG Hofherrnweiler-Unterrombach in der Landesliga. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 16 Uhr im Sportpark. Nach der Niederlage beim TSV Bad Boll pocht die Elf von Trainer Benjamin Bilger auf Wiedergutmachung und möchte vor heimischem Publikum gegen den SV Ebersbach/Fils wieder in die Spur kommen.

„Wir haben unter der Woche über das Spiel in Bad Boll gesprochen und diese sachlich analysiert. Uns allen ist klar, dass wir gerade auswärts noch häufiger solche Spiele erleben werden“, sagt TSG-Trainer Benjamin Bilger vor dem Duell gegen die ambitionierten Ebersbächer. Der SVE belegt Rang acht und ist somit weit hinter den Erwartungen.

Blick richtet sich nach vorne

Vor der Saison wurde die Elf von Dinko Radojevic von vielen zum Top-Favoriten auserkoren. Heuer rangiert der SV im Mittelfeld der Landesliga. Der Blick richtet sich aber nach vorne. Nur sieben Punkte trennen den SV vom Vierten Oberensingen. Mit dem 3:0 gegen den TSV Buch setzte Ebersbach ein Signal, dass sie sich noch berechtigte Hoffnungen auf den Relegationsplatz machen. Den Verantwortlichen am Sauerbach ist bewusst, dass in dieser Saison noch einiges möglich ist. Auch die sieben Zähler Vorsprung der Bilger-Elf sind kein beruhigendes Polster. „Die Konkurrenten sitzen uns im Nacken. Wir dürfen nicht nachlassen und müssen jedes Spiel hochkonzentriert angehen. Auch gegen den SV Ebersbach gilt es von der ersten Minute an Vollgas zu geben. Der Funke muss auch auf unsere Zuschauer überspringen. Die brauchen wir in der jetzigen Phase mehr denn je“, sagt Benjamin Bilger vor dem Spiel am Samstag. Patrick Faber wird nach seiner Verletzung in Bad Boll ausfallen. Wer für ihn in die Startformation rücken wird, bleibt abzuwarten. „Die Verletzung von Patrick Faber hat uns alle sehr getroffen. Wir müssen jetzt schauen, dass wir die Köpfe wieder frei bekommen und für Patrick die nächsten Spiele erfolgreich bestreiten. Unter der Woche haben die Jungs sehr gut gearbeitet. Jeder brennt auf einen Einsatz von Beginn an und möchte das Spiel in Bad Boll vergessen machen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen