TSG kommt unter die Räder und ist Wintermeister

Lesedauer: 3 Min
Pius Kuhn wurde nach knapp 20 Minuten ersetzt.
Pius Kuhn wurde nach knapp 20 Minuten ersetzt. (Foto: Thomas Siedler)
Kai Eder

TSG: Burkert – Borst (60. Avduli), Rieger (31. Frank), Weisensee, Rief, Kuhn (19. Blum), Leister, Ganzenmüller, Faber, Horlacher, Weidl (66. Zolnai).

Tore: 1:0 Yilmaz (14.), 2:0 Presthofer (17.), 2:1 Weisensee (40.), 3:1 Yilmaz (57.), 4:1 Yilmaz (87.).

1:4 sind die Fußball der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach im letzten Spiel des Fußballjahres 2018 beim SV Bonlanden unterlegen. Trotz dieser Niederlage überwintert das Team von Benjamin Bilger auf dem ersten Platz. Zwei Zähler vor N.A.F.I. Stuttgart.

Viel vorgenommen haben sich die Jungs um Kapitän Philipp Leister im ersten Spiel der Rückrunde. Den Weilermern war jedoch bewusst, dass mit der SV Bonlanden gerade vor heimischer Kulisse stark ist. Es dauerte gerade einmal 14 Minuten da erzielten die Gastgeber die 1:0-Führung. Ugur Yilmaz bezwang Denis Burkert, der für Manuel Landgraf zwischen den Pfosten stand. Nur wenige Minuten später erhöhte Nico Presthofer auf 2:0. Die Gäste vom Sauerbach fanden keinen Zugriff auf das Spiel des SVB. Einfache Bälle wurden verloren und die entscheidenden Zweikämpfe nicht gewonnen. Benjamin Bilger musste kurz darauf reagieren. Pius Kuhn wurde durch Maxi Blum ersetzt. Nach 31 Minuten musste dann Oliver Rieger vom Feld. Er wurde durch Timo Frank ersetzt. Hoffnung keimte nach dem 2:1-Anschlusstreffer von David Weisensee in der 40. Minute auf. Konzentration forderte Bilger von seinen Jungs im zweiten Durchgang. Ein Treffer und der Rückstand wäre egalisiert. Die TSG begann sehr gut. Drückte auf den Ausgleich. Das erhoffte Tor fiel aber nicht. In der 57. Minute dann die Entscheidung. Wieder war es Ugur Yilmaz der Bonlanden mit 3:1 in Front brachte. Von nun an riskierte die TSG alles. Erfolg brachte dies aber nicht.

Spitzenspiel im März

Kurz vor dem Abpfiff schraubte Yilmaz mit seinem dritten Treffer das Ergebnis auf 4:1 hoch. Eine bittere, aber auch unnötige Niederlage für die TSG. Mit 36 Punkten gehen Benjamin Bilger und seine Jungs in die Winterpause. N.A.F.I. Stuttgart kam durch den Sieg gegen den TSV Buch bis auf zwei Zähler an die TSG ran. Das erste Spiel 2019 bestreitet die TSG am 2. März gegen den Verfolger aus Stuttgart im Sportpark.

TSG: Burkert – Borst (60. Avduli), Rieger (31. Frank), Weisensee, Rief, Kuhn (19. Blum), Leister, Ganzenmüller, Faber, Horlacher, Weidl (66. Zolnai).

Tore: 1:0 Yilmaz (14.), 2:0 Presthofer (17.), 2:1 Weisensee (40.), 3:1 Yilmaz (57.), 4:1 Yilmaz (87.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen