Gut gestartet und die Führung übernommen.
Gut gestartet und die Führung übernommen. (Foto: HS)
Schwäbische Zeitung

Lauchheim/Mont-Saint-Guibert (an) - Was für ein Auftakt. Bei strahlendem Sonnenschein ist am vergangenen Wochenende der erste Lauf der neuen Truck Trial Saison in Mont-Saint-Guibert in Belgien gestartet worden. Knapp 4500 Fans feuerten die Teams an und das Lauchheimer Team holte sich den Sieg.

Nach viel Regen bis einschließlich zum Anreisetag, schien das Gelände zunächst ziemlich mitgenommen, matschig und schlammig zu sein.

Glücklicherweise schaffte es die Sonne pünktlich zum Startschuss alles relativ trocken zu bekommen und so konnte einem spannenden Wochenende nichts mehr entgegenstehen. Das HS-Schoch-Hardox Team legte einen tollen Start hin und blieb die ganzen zwei Tage ununterbrochen auf dem ersten Platz. Eine kleine Schrecksekunde erlebte das Team allerdings am frühen Sonntagmorgen. Bei der ersten Sektion brach das hintere Achspaket heraus und der MAN musste geborgen werden.

Dank einer überragenden Zusammenarbeit der Monteure von HS-Schoch, BFS und dem Team von MAN konnte der Vierachser bereits nach nur einer Stunde wieder mit voller Leistung in die nächste Sektion starten.

Fast noch besser als der erste Platz in der Gesamtwertung, war die perfekte Unterstützung und das Teamwork während eines kleinen Unfalles der Lauchheimer. Dies zeigt wieder wie wichtig das ganze Team beim Truck Trial ist. Der nächste Lauf steigt am 9. Juni in Montalieu-Vercieu in Frankreich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen