Treue und Zuverlässigkeit prägen die Aalener Tafel

Lesedauer: 2 Min
 Treue Mitarbeiter sind bei der Mitgliederversammlung der Aalener tafel geehrt worden.
Treue Mitarbeiter sind bei der Mitgliederversammlung der Aalener tafel geehrt worden. (Foto: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Es gibt sie seit zwei Jahrzehnten, die Aalener Tafel, und diese soziale Einrichtung lebt von der Zuverlässigkeit und Treue ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das machte Pfarrer Bernhard Richter in dieser Woche bei der Mitgliederversammlung in der MTV-Gaststätte deutlich. Helga Jakobschy und Gisela Kolb wurden für 15 Jahre Mitarbeit in der Tafel geehrt. 219 Ausweise, rund 50 Flüchtlingsfamilien, rund 200 Kinder und insgesamt etwa 1000 Personen, die im Laden einkaufen dürfen – Pfarrer Bernhard Richter machte in seinem Rechenschaftsbericht deutlich, wie sehr man auf Spenden angewiesen ist, und wie wichtig neben den Geld- auch die Warenspenden sind, damit die Kunden immer auch genügend Ware in den Regalen vorfinden. Diakon Michael Junge als katholischer Vorsitzender stellte in seiner Begrüßung Christine Klein vor, die seit 1. April als stellvertretende Projektleiterin angestellt ist. Ursula Hubel gab den Kassenbericht ab und Gerhard Hägele lobte als Kassenprüfer die solide geführte Kasse. Vor dem gemeinsamen Abendessen gab Diakon Michael Junge noch einen Rückblick in Bildern auf den Festakt zum 20-jährigen Bestehen im Februar. Foto: Thomas Siedler

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen