Tischtennis: TSG unterliegt dem Spitzenreiter

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

Die Tischtennisspieler aus der Region haben sich auch am Faschingswochenende wieder einige spannende Partien geliefert.

Damen-Landesliga: TTF Kißlegg – TTC Neunstadt 8:4. Im Auswärtsspiel in Kißlegg lagen die Mannschaften nach den Doppeln gleich auf. Die Einzel verliefen spannend, doch mussten die TTClerinnen zwei knappe Spiele abgeben. Letztendlich unterlag Neunstadt dem Gastgeber damit mit 4:8. Für Neunstadt punkteten Fischer/Ullmann im Doppel, sowie Ilona Fischer, Kerstin Bühler und Melanie Deisinger in den Einzeln.

Herren-Landesklasse: SC Staig III – TSG Hofherrnweiler 9:2. Gegen den Tabellenführer aus Staig waren lediglich das Doppel Bäcker/Eng und Leinmüller erfolgreich.

Herren-Bezirksliga: DJK Ellwangen - SV Neresheim 8:8. Zu Beginn der Partie ging Neresheim schnell mit 5:1-Spielen in Führung, ehe Ellwangen in einer umkämpften Partie mit dem Schlussdoppel doch noch einen verdienten Punkt errang. Die Punkte für Ellwangen holten Wagner/Weiß Bernd, Weitzmann/Ilg im Doppel, sowie Wagner, Bartelmäs(2), Weitzmann und Martin Ilg(2) im Einzel. Für Neresheim punkteten Majer/Scherer, Eifert/Meyer, Eifert(2), Majer, Meyer, Scherer und Kneule.

SC Hermaringen - SV Lauchheim 9:6. Am vergangenen Samstagabend empfingen die in der Rückrunde noch verlustpunktfreien Hermaringer den SV Lauchheim, der aber nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Der SCH konnte erneut sein Potential aus den Doppeln abrufen und führte durch Knödler/Hauser, Ertle/Koch und Geiger/Mailänder mit 3:0.

Knödler, Koch und Hauser verteidigten den Dreipunktevorsprung bis zum Ende des ersten Durchganges. Abermals konnte Knödler sein zweites Einzel gewinnen und erhöhte somit auf 7:3.

Lauchheim startet Aufholjagd

Danach aber startete der Gast eine „Serie“ und gewann drei Einzelpartien in Folge.

Entgegengesetzt zur Vorrundenpartie wurde dann das Match im hinteren Paarkreuz entschieden wo der hervorragend spielende Hauser auch seine zweite Begegnung gewann. Mailänder machte schließlich mit einem 3:0 den knappen Heimerfolg perfekt. Für die Gäste punkteten Bommersbach, Wettemann, Abele, Biller(2) und Bretz.

VfL Gerstetten - TTC Neunstadt 9:4. Der Spielverlauf zeigte eine, wenn auch zum Teil knappe, Überlegenheit des VfL sowohl in den Doppeln als auch im mittleren und hinteren Paarkreuz (Pusch und Höfle bzw. Härer und Bartha).

Nur durch das vordere Paarkreuz mit Schmid und Knöpfel kam Neunstadt in den Einzeln und im Doppel letztlich zu ihren Punkten. Für Gerstetten siegten Wörner/Höfle, Pusch/Härer, Böhler, Pusch(2), Höfle(2), Härer und Bartha. Bei Neunstadt punkteten Schmid/Knöpfel, Schmid(2) und Knöpfel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen