Mit einem 8:2-Erfolg im Gepäck kehrten die Tischtennis-Landesliga-Damen des TSV Untergröningen II von ihrer Auswärtspartie beim TSV Herrlingen zurück. Ein auf dem Papier klarer Sieg der Untergröningerinnen entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als ein durchaus umkämpfter Sieg.

In den Doppelpartien konnten sich sowohl Miriam Kuhnle und Petra Henninger (3:2 gegen Manuela Konrad / Helga Nägele) als auch Carola Mangold und Andrea Feil (3:1 gegen Sabrina Götzfried / Heidrun Bunk) durchsetzen und das TSV-Quartett mit 2:0 in Führung spielen. Petra Henninger verlor zum Auftakt der Einzelpartien mit 1:3 gegen Manuela Konrad, während sich in der anderen Box Miriam Kuhnle beim “Generationenduell” klar mit 3:0 gegen Helga Nägele durchsetzen konnte.

Auch im hinteren Paarkreuz eine Punkteteilung. Andrea Feil, die kurzfristig als Ersatz einspringen durfte, verlor mit 1:3 gegen Sabrina Götzfried während sich Carola Mangold klar mit 3:0 gegen Heidrun Bunk zum 4:2 durchsetzte.

Nachdem sich im zweiten Durchgang sowohl Miriam Kuhnle im Spitzenduell gegen Manuela Konrad mit 3:2 durchsetzte als auch Petra Henninger mit demselben Resultat gegen Helga Nägele gewann rollte der TSV-Express zum vorentscheidenden 6:2 davon. Die Schlusspunkte setzten Carola Mangold und Andrea Feil mit zwei 3:0-Erfolgen gegen Sabrina Götzfreid und Heidrun Bunk. Mit 20:2 Punkten stehen die TSV-Damen weiterhin auf Platz eins der Landesliga-Tabelle.

TSV Untergröningen (Punkte): Doppel: Miriam Kuhnle/Petra Henninger (1), Carola Mangold / Andrea Feil (1); Einzel: Miriam Kuhnle (2), Petra Henninger (1), Carola Mangold (2), Andrea Feil (1).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen