Nina Feil holte drei der vier TSV-Punkte.
Nina Feil holte drei der vier TSV-Punkte. (Foto: Privat)
Aalener Nachrichten

TSV Untergröningen (Punkte): Doppel: Miriam Kuhnle/Cristina Krauß, Laura Henninger/Nina Feil (1); Einzel: Miriam Kuhnle (1), Laura Henninger, Nina Feil (2), Cristina Krauß.

Mit einer 4:8-Niederlage kehrte die erste Damenmannschaft des TSV Untergröningen in der Tischtennis-Oberliga von ihrem Auswärtsspiel beim VfL Sindelfingen II ins Kochertal zurück. An diesem düsteren Sonntagnachmittag war es Nina Feil vorbehalten, mit drei Punkten die Glanzpunkte für den TSV zu setzen.

Beim bisher ungeschlagenen Tabellenzweiten (11:1) trat das TSV Quartett als klarer Außenseiter an – konnte aber dennoch gut mit der 3. Bundesligareserve des VfL mithalten und die Partie spannender als erwartet gestalten. Nina Feil setzte die Glanzpunkte. Zwei Einzelpunkte und im Doppel zusammen mit Laura Henninger war sie an drei, der vier Punkte beteiligt. Am Sonntag, 1. Dezember (14 Uhr) steht für den TSV das letzte Spiel der Vorrunde auf dem Spielplan. Zu Hause geht es für das Quartett aus dem Kochertal gegen Mitaufsteiger NSU Neckarsulm. Die Partie beginnt um 14 Uhr in der Untergröninger Halle auf dem Rötenberg. Im letzten Heimspiel des Jahres sollte ein Punktgewinn möglich sein und das junge Team will packende Ballwechsel bieten.

TSV Untergröningen (Punkte): Doppel: Miriam Kuhnle/Cristina Krauß, Laura Henninger/Nina Feil (1); Einzel: Miriam Kuhnle (1), Laura Henninger, Nina Feil (2), Cristina Krauß.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen