Tedi und Aldi ziehen in der Aalener Innenstadt ein

Lesedauer: 3 Min
 Aldi und Tedi ziehen im Aalener Mercatura ein.
Aldi und Tedi ziehen im Aalener Mercatura ein. (Foto: Thomas Siedler)
Redakteurin/DigitAalen

Im Mercatura sollen bald zwei neue Läden einziehen: Tedi, ein Laden der aus fast allen Bereichen günstige Waren anbietet, und der Lebensmitteldiscounter Aldi. Anfang 2019 wollen die beiden Filialen in der Aalener Innenstadt eröffnet, das hat das Centermanagement von Mercatura nun bestätigt. Tedi wird der Nachfolger der Sportarena im 1. Stock des Mercaturas zwischen C&A und New Yorker. Die Aldifiliale soll im Erdgeschoss einziehen – da, wo heute noch Shoetown Werdich und die 1982-Filiale sind. Die beiden Flächen werden zu einer umgebaut. „Das ist für uns eine attraktive Geschichte“, sagt Citymanager Reinhard Skusa. In der Innenstadt seien immer wieder fehlende Lebensmittelläden bemängelt worden. Die finale Genehmigung der Stadt fehle zwar noch, allerdings sei das wohl eine reine Formsache, da dort recht positiv über den Wechsel gesprochen werde. Für das alte Aalener Geschäft „Shoetown Werdich“ hoffe er eine andere Lösung zu finden. Im Kubus gäbe es beispielsweise noch „freie Plätzchen“.

In Ellwangen, wo ebenfalls ein Tedi in die Innenstadt zieht, gab es Kritik an dem Konzept. Auf Facebook schimpften die Nutzer den Handel als „Billigladen“ und schlimmeres. „Man wird nie hinbekommen, dass ein Ladengeschäft allen gefällt“, sagt Skusa. „Generell ist mir ein Tedi im ersten Stock lieber als dort einen Leerstand zu haben.“ 

Neuer Mieter für ehemaligen C&A gefunden
Vertrag mit neuem Vermieter wurde unterschrieben: das Handelsunternehmen TEDI kommt in die Ellwanger Innenstadt
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen