Techniker sind bestens vorbereitet

Lesedauer: 3 Min

Kleine Technologiemesse: Insgesamt 146 angehende Techniker präsentierten an der Technischen Schule Aalen 74 Abschlussarbeiten.
Kleine Technologiemesse: Insgesamt 146 angehende Techniker präsentierten an der Technischen Schule Aalen 74 Abschlussarbeiten. (Foto: Markus Lehmann)

146 angehende Technikerinnen und Techniker haben an der Technischen Schule präsentiert und mit insgesamt 74 Abschlussarbeiten ihre Leistungsfähigkeit, Teamfähigkeit und Kompetenz beim Lösen komplexer und anspruchsvoller Aufgaben bewiesen. Die Präsentation war verbunden mit einer „kleinen“ Technologiemesse mit Maschinen, Geräten, Versuchseinrichtungen und Dokumentationen.

Gezeigt wurden 42 Arbeiten in Maschinentechnik, zwölf in Bautechnik, elf in Mechatronik und neun in Elektrotechnik. Dabei gab es ein weites Spektrum an Arbeiten und Aufgabenstellungen. So wurde etwa ein Rotationskettensystem überarbeitet, die „Industrie 4.0“ erweitert für die Fertigung von Multifunktionsplatinen, Lösungen für häufig auftretende Bildbearbeitungsprobleme bei der Anbindung an eine Cloud gefunden oder ein Joystick zur proportionalen Ansteuerung eines Löschmonitors entwickelt.

Die Zielsetzung der Technikerarbeiten: Die Erarbeitung einer praxisbezogenen, komplexen Aufgabenstellung mit den an der Technikerschule erworbenen Kenntnissen und den beruflichen Erfahrungen als Facharbeiter. Nach der Auswahl des Themas wurden die Aufgabenstellung analysiert, Informationen beschafft, die Entwicklung von Konzepten und die Umsetzung der Aufgabenstellung und die Darstellung der Arbeit dokumentiert.

Riek: Viel Sachverstand und Leidenschaft

Die angehenden Technikerinnen und Techniker, hatte Schulleiter Vitus Riek die Versammelten begrüßt, haben sich in zahlreichen Stunden mit ihren Aufgabenstellungen auseinander gesetzt und die Arbeiten „mit viel Sachverstand und Leidenschaft fertiggestellt.“ Mit ihren erstellten praxisorientierten Technikerarbeiten hätten sie bewiesen, dass sie in der Lage sind, komplexe Aufgabenstellungen auf hohem technischem Niveau zu bewältigen. Damit zeigten sie, dass sie auf die Herausforderungen eines Technikers in der Arbeitswelt bestens vorbereitet seien und die insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen der Region beim digitalen Wandel erfolgreich unterstützen können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen