Die Taverner’s Bigband in Christchurch beim großen Event des Jazz-Festivals im Hafen der englischen Partnerstadt Aalens.
Die Taverner’s Bigband in Christchurch beim großen Event des Jazz-Festivals im Hafen der englischen Partnerstadt Aalens. (Foto: Ulrike Müller)
Johannes Müller

Aalens englische Partnerstadt Christchurch ist am vergangenen Wochenende ganz im Zeichen seines alljährlichen Jazz-Festivals gestanden. Rund 5000 Fans aus ganz England strömten auf die riesige Wiese am Hafen Christchurchs.

Wegen der feuchten Lage des Festgeländes an der Küste, aber auch wegen der sehr rhythmischen und nicht gerade dezenten Jazzmusik nennt sich das Festival ,,Stompin‘ on the Quomps‘‘ (übersetzt: „Gestampfe im Schlamm“). Das Festival trägt sich bei freiem Eintritt hauptsächlich durch Sponsoring und Spenden.

Die Fans genossen nicht nur den Sound der berühmten Bigbands aus dem ganzen Land. Sie folgten auch der Einladung der örtlichen Taverner’s Bigband, die nach 25 Jahren Adrian Dwyer verabschiedete. Er hatte ein Vierteljahrhundert die Taverner’s als Manager organisiert, selbst am Kontrabass und als Bassgitarrist mitgespielt und vor 25 Jahren das Festival gegründet und am Laufen gehalten. Adrian bleibt Mitglied der Band, legt aber das Management der Band und des Festes in jüngere Hände.

BBC London macht einen Mitschnitt

Seine Jazz-Festidee hat sich in 25 Jahren durchgesetzt und seine Popularität noch gesteigert. Auch jetzt wieder kam BBC London für Mitschnitt und Interview zum Festival. Adrian ist der Sohn von Jack Dwyer, des langjährigen Christchurch-Korrespondenten dieser Zeitung, der in seinem „Letter from Christchurch“ unsere Leser von den Ereignissen in der Partnerstadt informierte.

Die Taverner´s begeisterten schon in den 80er-Jahren die Aalener Jazzfreunde im Rathaus Aalen, im Zeiss-Saal Oberkochen und im Heidenheimer Konzerthaus. Im Austausch konzertierte ,,Young Jazz and Rock-Honoration‘‘ unter Leitung von Peter Traub, heute Oberbürgermeister von Oberkochen, in Christchurch und anderen Städten in England.

Kein Wunder, dass einige Aalener nun der Einladung zu Adrians Jazzfest folgten. Es ist geplant, nächstes Jahr den Austausch der Aalener Jazzfreunde mit Christchurch fortzusetzen. In Gesprächen am Rande des Festivals outeten sich vor allem jüngere Engländer als Gegner des Brexit. „Wir können uns eine Zukunft außerhalb Europas nicht vorstellen“, bekannte ein 17-jähriger Besucher des Jazzfests.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen