SVW-Jungs sind weiter

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Die E-Jugend des SV Waldhausen hat bei der WFV-Hallenmeisterschaft die Zwischenrunde erreicht. In der Vorrundengruppe konnte man sich gegen ausnahmslos starke Gegner behaupten und den für das Weiterkommen notwendigen dritten Platz belegen. Die Spiele wurden in Hüttlingen ausgetragen, so dass der SVW praktisch „Heimvorteil“ hatte. Im Punktspielmodus jeder gegen jeden waren die Teams vom MTV Stuttgart, dem TV Pflugfelden, dem 1. FC Eislingen, dem SV Böblingen und der TSG Öhringen die Gegner.

Im ersten Spiel hatten die Jungs vom Härtsfeld die gewohnten Startschwierigkeiten und verloren unnötig gegen den TV Pflugfelden mit 0:1. Gegen die favorisierten Eislinger gelang ein 1:1. Es war aber mehr drin. Gegen den späteren Gruppensieger MTV Stuttgart verlor man nach einem Gegentreffer in der ersten Minute mit 0:1.

Damit war die Zwischenrunde in weite Ferne gerückt. Durch eine Energieleistung wurden in den letzten beiden Spielen der SV Böblingen mit 2:0 und die TSG Öhringen mit 1:0 geschlagen. Damit war doch noch der dritte Platz erreicht und der Jubel entsprechend groß.

Somit spielen nun die E-Junioren des SV Waldhausen am Sonntag, 17. Februar, um den Einzug in die Endrunde des Württembergischen Fußballverbandes gegen die aktuell besten Teams aus Württemberg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen