Suzuki und Furura machen den Anfang beim VfR Aalen

Lesedauer: 1 Min

Junya Suzuki (links im Hintergrund) und Hiroyuki Furura (vorne) sind die ersten beiden von insgesamt vier japanern, die beim Vf
Junya Suzuki (links im Hintergrund) und Hiroyuki Furura (vorne) sind die ersten beiden von insgesamt vier japanern, die beim VfR Aalen in dieser und der nächsten Woche mittrainieren werden. (Foto: Thomas Siedler)
Timo Lämmerhirt
Sportredakteur/DigitAalen

Junya Suzuki (links im Hintergrund) und Hiroyuki Furura (vorne) sind unter Umständen Namen, die sich Fans des Fußball-Drittligisten VfR Aalen merken müssen. Die beiden Akteure sind die ersten beiden von insgesamt vier Japanern, die bis zur kommenden Woche beim Ostalb-Klub mittrainieren werden. Wie Hermann Olschewski, Präsidiumsmitglied Sport beim VfR, bereits mitgeteilt hat, wäre ein Transfer bei Gefallen seitens des VfR ein leichtes und die Spieler wären zudem ab Januar spielberechtigt. Foto: Thomas Siedler

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen