Strikers weiter ungeschlagen an der Spitze

Lesedauer: 5 Min
 Die Strikers bleiben weiter in der Spur.
Die Strikers bleiben weiter in der Spur. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

Aalen Strikers: Jonas Gräßer (Sst/P), Tobias Stürmer (3B), Julius Dorsel (C), Christian Bertuch (1B/Sst/P), Mike Tauporn (P/1B), Max Thieme (2B), Anita Schneider (Cf), Gert Wöllner (Lf), Bastian Grajer (Lf) und Elias Reinsch (Rf).

Am Ende reicht dem Baseball-Bezirksligist Aalen Strikers sogar eine unterdurchschnittliche Leistung, um sich gegen die Ravensburg Leprechauns nach über dreistündiger Spielzeit mit 18:17 (1:3/0:4/5:7/2:2/5.0/0:0/2:3/1:0) durchzusetzen. Dabei ließen sich die Ostälbler im heimischen Rohrwang auch nicht von einem zwischenzeitlichen 1:12-Rückstand aus dem Konzept bringen und konnte das Spiel im letzten Inning schließlich knapp für sich entscheiden. Mit einer Bilanz von vier Siegen und einer Niederlage hat das Aalener Team damit die Tabellenführung in der Bezirksliga I erfolgreich verteidigt.

Shortstop Jonas Gräßer eröffnete das Aalener Offensivspiel zwar gleich vielversprechend mit einem „Inside-the-Park-Homerun“, der einen Punkt einbrachte. Doch zu diesem Zeitpunkt sahen sich die gastgebenden Strikers schon mit drei Punkten im Rückstand. Besser sollte es zunächst nicht werden, im Gegenteil. Vor allem Starting-Pitcher Mike Tauporn konnte nicht annähernd an seinen Glanztag im zurückliegenden Heimspiel anknüpfen und musste bis Mitte des zweiten Spielabschnitts insgesamt sieben Punkte abgeben.

Gräßer übernimmt

Jonas Gräßer übernahm beim Zwischenstand von 1:7 die Position auf dem Werferhügel und ließ zunächst keine weiteren Gegenpunkte zu. Allerdings kam auch er zu Beginn des dritten Durchgangs unter Druck und wurde nach weiteren fünf Gegenpunkten sowie einem Drei-Punkte-Homerun der Ravensburger Offensive durch Christian Bertuch ersetzt.

Dies sollte sich in der Folge als wichtiger und richtiger Schachzug des Aalener Trainers erweisen. Trotz des deutlichen Rückstands ging nun ein Ruck durch die Mannschaft. Die Strikers-Schlagreihe setzte die Gästeverteidigung im Gegenzug mit eigenen Treffern und Geduld am Schlagmal stark unter Druck und verkürzte das Resultat bis zum dritten „Out“ auf 8:12. Das folgende Inning verlief ausgeglichen, im fünften Abschnitt sorgte die Aalener Feldverteidigung beim Stand von 10:14 mit drei schnellen „Outs“ zunächst für eine Nullrunde bei den Gästen. Bei eigenem Schlagrecht schaltete die Sportallianz dann noch einen weiteren Gang höher und ging nach Punkten durch Anni Schneider, Gräßer, Stürmer, Bertuch und Thieme erstmals in der Partie mit 15:14 in Führung.

Keine Punkte gab es auf beiden Seiten im sechsten Inning. Das änderte sich aber im folgenden siebten Durchgang, als Ravensburg mit zwei fulminanten Treffern Oberwasser bekam und bis zum dritten „Out“ tatsächlich mit 17:15 wieder die Führung an sich reißen konnte.

Obwohl die ersten beiden Strikers-Schlagmänner unverrichteter Dinge gleich wieder zurück auf die Bank geschickt wurden, erzielte Aalen im Gegenzug nach einem weiten Schlag von Tobias Stürmer und drei „Stolen Bases“ sowie einem Fangfehler des Leprechaun-Fängers durch Gräßer und Stürmer den wichtigen 17:17-Ausgleich. Damit ging es ins letzte Inning, in dem das Aalener Team durch gute Defensivarbeit zunächst keine Gegenpunkte zuließ. Danach setzte Christian Bertuch nach einem weiten Schlag ins gegnerische Centerfield den Schlusspunkt und ließ - unterstützt durch eine wahre Fehlerorgie bei den Gästen - unter dem Jubel seiner Teamkollegen den entscheidenden Punkt zum 18:17 nach Hause.

An diesem Wochenende sind die Strikers spielfrei, ehe am 16. Juni ein weiteres Heimspiel auf dem Programm steht. Dann gibt die SG Herrenberg/Nagold ihre Visitenkarte im Aalener Rohrwang ab.

Aalen Strikers: Jonas Gräßer (Sst/P), Tobias Stürmer (3B), Julius Dorsel (C), Christian Bertuch (1B/Sst/P), Mike Tauporn (P/1B), Max Thieme (2B), Anita Schneider (Cf), Gert Wöllner (Lf), Bastian Grajer (Lf) und Elias Reinsch (Rf).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen