Strikers nach desolater Vorstellung Vierter

Lesedauer: 4 Min
Etwas aus der Balance kamen die Aalener Strikers zu Hause gegen Bad Mergentheim
Etwas aus der Balance kamen die Aalener Strikers zu Hause gegen Bad Mergentheim (Foto: Strikers)
Aalener Nachrichten

MTV Aalen Strikers: Jonas Gräßer (Sst), Tobias Stürmer (2B), Waldemar Jürgens (1B/Lf/C), Mike Tauporn (P/Lf/1B), Mike Sabanovski (Cf), Christoph Roelfsema (3B), Adis Heinzl (C/P), Bastian Grajer (Rf), Nico Dauser (Lf), Christian Bertuch (Lf/1B/P), Johannes Schrezenmeier.

Nach den zwei guten Partien mit Siegen in Heidenheim und Stuttgart, offenbarten die MTV Aalen Strikers am vergangenen Sonntag auf heimischem Platz nun ein völlig anderes Gesicht und unterlagen dem Tabellennachbarn Bad Mergentheim Warriors nach einer desolaten Vorstellung mit 7:15 (2:2/0:1/0:2/0:1/0:1/1:6/3:2/1:0/0:0). Damit sind nicht nur die Kurstädter in der Tabelle an den Ostälblern vorbeigezogen, auch die Stuttgart Reds haben sich durch den eigenen Sieg am Wochenende wieder am Aalener Team vorbeigeschoben, die Strikers sind damit vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz in der Landesliga I zurückgefallen.

Zwar fiel verletzungsbedingt der MTV-Shortstop Johannes Schrezenmeier kurzfristig aus, und auch der schlagstarke Mexikaner Agustin Sierra Maltez stand im Gegensatz zum ursprünglichen Plan überraschenderweise nicht im Kader. Dennoch gingen die Strikers mit einem gut aufgestellten und schlagstarken Team in die Begegnung. Da der junge Jonas Gräßer etwas angeschlagen war begann zunächst Mike Tauporn auf dem Werferhügel. Der machte seine Sache dort dann über zwei Innings gut, bekam dann aber im dritten Spielabschnitt Schwierigkeiten mit der Strike-Zone und resignierte schnell. Adis Heinzl übernahm von Tauporn beim Stand von 6:2 für die Gäste und voll geladenen Bases die Pitcherposition und sorgte schnell mit zwei „Strike-Outs“ und einem „Out“ an der Homebase dafür, dass sich der Schaden zunächst in Grenzen hielt.

Allerdings konnte die sonst so starke Aalener Offensivreihe an diesem Tag nie an die in den Spielen zuvor demonstrierte Schlagpower anknüpfen. Kamen doch Läufer auf Base und in aussichtsreiche Position, wurden mit viel zu überhasteten Aktionen vielversprechende Situationen fahrlässig zunichte gemacht. Negative Höhepunkte aus Aalener Sicht waren drei „Double-Plays“ der Bad Mergentheimer Feldverteidigung, die allerdings erst durch Schlafmützigkeit und unkoordinierte Offensivspielzüge der Strikers ermöglicht wurden.

Warriors ziehen davon

So konnten die MTVler bis zum Beginn des siebten Spielabschnitts lediglich drei eigene Punkte nach Hause bringen, die Warriors vergrößerten dagegen bis dahin Zug um Zug und vor allem durch ein starkes sechstes Inning ihren Vorsprung auf ein 13:3.

Zwar verkürzten die Strikers in Durchgang sieben durch Gräßer, Stürmer und Jürgens zunächst auf 6:13, und kurz flackerte die Hoffnung auf eine Wende im Spiel wieder auf. Doch nach einem weiteren Pitcherwechsel auf Aalener Seite, Bertuch kam für Heinzl, konnte der Gast weitere zwei Punkte nach Hause bringen. Im Gegensatz dazu brachten die Aalener bei hochsommerlichen Temperaturen in den beiden letzten Durchgängen nach einem „Basehit“ von Tobias Stürmer durch Jonas Gräßer nur noch einen weiteren „Run“ nach Hause, zu mehr sollte es nicht mehr reichen.

Somit stand nach dreistündiger Spielzeit ein 7:15 auf dem Scoreboard, die vierte Saisonniederlage für die MTV-Strikers war damit perfekt. Eine Möglichkeit zur Rehabilitation haben die Aalener Baseballer am kommenden Sonntag (8. Juli). Dann geht es wieder auf Reisen und zwar erneut nach Stuttgart, wo man im Cannstatter Baseballpark einmal mehr auf die Bundesligareserve der Stuttgart Reds trifft.

MTV Aalen Strikers: Jonas Gräßer (Sst), Tobias Stürmer (2B), Waldemar Jürgens (1B/Lf/C), Mike Tauporn (P/Lf/1B), Mike Sabanovski (Cf), Christoph Roelfsema (3B), Adis Heinzl (C/P), Bastian Grajer (Rf), Nico Dauser (Lf), Christian Bertuch (Lf/1B/P), Johannes Schrezenmeier.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen