Stark sticht heraus

Lesedauer: 4 Min
 Ein Team (von links): Luis Aschauer, Jugendleiter Berthold Stark, Jonathan Borst, Jonas Stark, Trainer Simon Hummel und Dominik
Ein Team (von links): Luis Aschauer, Jugendleiter Berthold Stark, Jonathan Borst, Jonas Stark, Trainer Simon Hummel und Dominik Liesch. Es fehlt Adrian Maierhöfer. (Foto: ACR)
Aalener Nachrichten

Parallel zu den Bezirksmeisterschaften und eine Woche vor den Württembergischen Meisterschaften der Jugend sind die Junioren-Ringer zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften in beiden Stielarten in Ebersbach angetreten. Vom AC Röhlingen gingen insgesamt vier Ringer im Freien Stil sowie zwei Ringer im griechisch-römischen Stil an den Start.

Insgesamt belegte der AC aus Röhlingen in einem Feld mit 127 Teilnehmern den neunten Platz in der Gesamtwertung (60 Vereine nahmen teil).

Im Freien Stil trat in der Gewichtsklasse bis 57 kg Jonas Stark an die Matte. Trotz körperlicher Nachteile konnte er gleich zum Auftakt Mostafa Ahmadi vom TSV Stuttgart-Münster mit 16:5 überlegen besiegen. Danach folgte eine Niederlage gegen Daniel Angelov, ASV Daxlaken, sowie eine 1:4-Punktniederlage gegen David Kuhner vom KSV Hofstetten. Im letzten Kampf musste er dann eine Überlegenheitsniederlage gegen Muhammed Tasdelen (TSV Herbrechtingen) hinnehmen. Durch den direkten Vergleich wurde er Dritter.

Maierhöfer muss sich im Poolfinale beugen

Im Limit bis 61 kg besiegte Adrian Maierhöfer zu Beginn Paul Bruckert, KSV Östringen und Nils Krautsieder, KSV Unterelchingen jeweils technisch überlegen.

In Runde drei kam es dann zum Kampf gegen Endrit Mustafa (AB Wurmlingen), den er mit 6:5 besiegen konnte. Im Poolfinale musste er dann Dario Dittrich (KSV Gottmadingen) den Vortritt lassen. Im Kampf um Platz drei folgte eine weitere Pleite gegen Abdul Alnajar, ASV Daxlaken (Platz vier). Luis Aschauer, startete in einem starken Teilnehmerfeld in der Gewichtsklasse bis 65 kg. Nach Niederlagen gegen Malik Bicekuev, ASV Ladenburg und Amin Haddad, KSV Musberg schied er bereits früh aus den Turnier aus. Jonathan Borst startet furios mit einem Überlegenheitssieg über Florian Weinmann, KSV Malsch in der Klasse bis 86 kg ins Turnier. Danach folgten zwei Niederlagen gegen Michael Walgutski, KSC Graben-Neudorf sowie dem Oberliga erfahrenen Yousif Majid Khalaf Al-Nisani, KV Plieningen. Im Kampf um Platz fünf musste er seinem Vereinskameraden Dennis Wolf, der bei Einzelturnieren für den ASV Schwäbisch Hall an den Start geht mit 10:0 den Vortritt lassen.

In griechisch-römischen Stil ging Jonas Stark in der Gewichtsklasse bis 55 kg als Doppelstarter an den Start. Gleich zu Beginn wurde er bei einer eigenen Aktion gekontert und musste eine Schulterniederlage gegen Luan Lauer (RSV Schuttertal) hinnehmen. Im zweiten Kampf traf er auf Jonas Lenz, SV Untergriesbach. Hier rang er anfangs gut mit, musste aber eine 0:8-Niederlage einstecken. Im letzten Kampf kassierte er ein weiteres 0:8 gegen Samuel Moosmann, AV Sulgen, was Platz vier bedeutete. Ebenfalls im griechisch-römischen Stil trat Dominik Liesch bis 67 kg an die Matte, verlor alle Kämpfe und wurde Sechster. Die beiden in Mannschaftskämpfen, für Röhlingen ringende Brüder Dennis und Stas David Wolf starteten für ihren Heimatverein Schwäbisch Hall. Dennis belegte in der Klasse bis 86 kg den fünften Platz, und Stas David wurde bis 74 kg Baden-Württembergischer Meister.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen