Stadt will Schubart-Gesellschaft gründen

Lesedauer: 1 Min
Redakteurin/DigitAalen

Eine Schubart-Gesellschaft will die Stadt Aalen ins Leben rufen.

Zwar gibt es den Schubart-Literaturpreis schon seit 1955, allerdings steht keine Gesellschaft dahinter, wie das bei vielen anderen Literaturpreisen im Land der Fall ist. „Schubart ist das kulturelle Aushängeschild unserer Stadt“, sagte Roland Schurig. Der Schu-bart-Preis sei in der Begegnung zwischen Schülern und Autoren ein sehr wichtiges Element. Allerdings fehle dem zweitältesten Literaturpreis in Baden-Württemberg ein Netzwerk, das landesweit tätig ist.

Friedrich Klein (FDI) regte an, den Preis in einen Medienpreis umzuwandeln. „Der Literat Schu-bart war wohl weniger bedeutend als der Journalist.“ Der Kultur-, Bildungs- und Finanzausschuss will die Idee weiterverfolgen und im Juli dem Gemeinderat vorstellen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen