Stadt ruft auf: Schöffe werden

Lesedauer: 1 Min

Weitere Informationen sowie Bewerbungsformulare können unter www.schoeffenwahl.de abgerufen werden. Die Bewerbungen sollen bis 30. April per Mail an das Ordnungsamt unter ordnungsamt@aalen.de gesandt werden.

„Verantwortung übernehmen – Schöffe werden“ – mit diesem Slogan wirbt der Bundesverband ehrenamtlicher Richterinnen und Richter für die Übernahme dieses Ehrenamtes. Für die Amtsperiode 2019 bis 2023 sind Städte und Gemeinden aufgerufen, eine Vorschlagsliste zur Schöffenwahl vorzulegen. Die Stadt Aalen darf 32 Personen vorschlagen.

Melden können sich deutsche Bürgerinnen und Bürger, die am 1. Januar 2019 das 25. Lebensjahr vollendet haben und nicht älter als 69 Jahre sind.

Wer Interesse hat, kann ein kurzes Bewerbungsschreiben mit Angabe der persönlichen Daten wie Vor- und Zuname, Geburtsname, Geburtsdatum und -ort, Beruf und Anschrift an die Stadtverwaltung Aalen richten.

Weitere Informationen sowie Bewerbungsformulare können unter www.schoeffenwahl.de abgerufen werden. Die Bewerbungen sollen bis 30. April per Mail an das Ordnungsamt unter ordnungsamt@aalen.de gesandt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen