Abfahrt des Mannschaftsbusses: 11 Uhr am Sportheim Talblick. Mitfahrgelegenheit besteht. Anmeldung jedoch unbedingt unter 0173/8846170 erforderlich.

An diesem Samstag (14.30 Uhr) müssen die Sportfreunde Dorfmerkingen (Dritter, 24 Punkte) zum Tabellenzweiten, FSV Hollenbach (Zweiter, 25 Punkte) reisen. Dorfmerkingens Trainer Helmut Dietterle war vergangenes Wochenende Augenzeuge der Spitzenbegegnung zwischen Hollenbach und Ehingen Süd (3:1) und bescheinigte den samstäglichen Gastgebern einen verdienten Sieg.

Somit hat der FSV Hollenbach den fünften Sieg in Folge eingefahren und ist damit momentan das stärkste Team der Verbandsliga. Die Gastgeber aus Hollenbach machen einen geschlossenen Eindruck und verfügen über eine gute Mischung aus erfahrenen Oberligaspielern und sehr talentierten jungen Akteuren, die ein stabiles Abwehrverhalten an den Tag legen und blitzschnell in die Offensive umschalten.

Gefährliche Achse

Getragen wird das Hollenbacher Spiel von der Achse um Torwart Hörner, den sehr robusten Innenverteidigern Brenner und Hofmann, im Mittelfeld mit Rohmer, Kleinschrodt und Schmidt, sowie den drei gefährlichen Stürmern, von denen Czaker bereits neun Treffer erzielt hat. Gefährliche Standards und effektive Chancenverwertung ergänzen die Hollenbacher Spielphilosophie. Trainer Dietterle hat seine Mannschaft gut auf den kommenden Gegner vorbereitet.

Allerdings müssen die Sportfreunde neben den Langzeitverletzten Roschmann und Milojkovic, nun auch Timo Zimmer ersetzen. Zimmer wurde am Montag mit Verdacht auf einen Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert. Inzwischen lautet die Diagnose auf Herzmuskelentzündung und er fällt damit zunächst auf unbestimmte Zeit aus. Zimmer war bisher ein absoluter Leistungsträger im Team und wird nur schwer zu ersetzen sein. „Wir wissen, dass wir in Hollenbach nur mit einer Ausnahmeleistung etwas Zählbares mit auf den Heimweg nehmen können und werden uns keineswegs beim Favoriten verstecken“, so der Kommentar von Trainer Dietterle. Wer für Zimmer in Partie rückt, entscheidet der Dorfmerkinger Übungsleiter erst unmittelbar vor Spielbeginn. Fakt ist jedoch, dass man sich keine Fehler im Abwehrverhalten wie gegen Neckarrems (3:3) leisten darf und die sicherlich wenig gebotenen Chancen kaltschnäuziger verwertet werden müssen.

Abfahrt des Mannschaftsbusses: 11 Uhr am Sportheim Talblick. Mitfahrgelegenheit besteht. Anmeldung jedoch unbedingt unter 0173/8846170 erforderlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen