Sparkassencup in Aalen: Handballnachwuchs gefordert

Lesedauer: 3 Min
Aalener Nachrichten

Der 11. Handball-Sparkassencup und gleichzeitig das 34. Bernd-Rahmig-Gedächtnisturnier ist in diesem Jahr erstmals von der Aalener Sportallianz ausgetragen worden. Nach der Verschmelzung des MTV Aalen, der DJK Aalen und des TSV Wasseralfingen treten die Handballer des neuen Vereins erstmals als Aalener Sportallianz auf.

Das Turnier hat eine 34-jährige Tradition und ist auch in diesem Jahr wieder sehr gut besetzt und so gehen nach rund 50 Mannschaften am ersten Wochenende, am kommenden Wochenende beim zweiten Teil nochmal 23 Mannschaften an den Start. Das Turnier dient als Vorbereitung für die kommende Hallenrunde, beziehungsweise der Qualirunde dazu und wird bereits mit den „neuen“ Jahrgängen gespielt.

Den Auftakt zum zweiten Teil machen am Samstag die Jungs und Mädels der weiblichen D-Jugend (Jahrgänge 2007/08) in der Wasseralfinger Talsporthalle und in der Karl-Weiland-Halle. Durch recht kurzfristige Absagen musste Turnierleiter Hajo Bürgermeister die Spielpläne umstellen und so spielen in beiden Hallen alle Mannschaften im Modus jeder gegen jeden.

Ab 10.30 Uhr treffen in der Wasseralfinger Talsporthalle bei den Jungs die Mannschaften von Frisch-Auf Göppingen I und II vom SV Kornwestheim I und II sowie der TSG Schnaitheim, des VfL Günzburg und die Aalener Sportallianz aufeinander. Gegen 15 Uhr wird hier der Sieger feststehen.

In der Aalener Karl-Weiland-Halle spielen ab 11.15 Uhr die Mädchen ebenfalls im Modus jeder gegen jeden, hier treffen die Aalener Sportallianz auf Hofen/Hüttlingen, die HSG Kochertürn/Stein I und II, sowie auf die HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf und die TSG Schnaitheim, hier wird der Sieger gegen 16 Uhr feststehen. Der Sonntag ist den Kleinsten vorbehalten, in der Wasseralfinger Talsporthalle treffen ab 9.30 Uhr die Mannschaften der gemischten E-Jugend (2009/10) in zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften aufeinander.

In der Gruppe I spielen Oberkochen/Königsbronn, Hofen/Hüttlingen II, Laupheim I, Heidenheim/Dettingen und die Aalener Sportallianz. In der Gruppe II kämpfen Hofen/Hüttlingen I, Frisch-Auf Göppingen, Ravensburg, Laupheim II und Schnaitheim um den Gruppensieg. Die Endspiele werden gegen 15.30 Uhr erwartet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen