Johannes Müller

Der Eintritt ist frei. Um Spenden zur Deckung der Unkosten wird gebeten. Mit dem Reinerlös unterstützt der Chor die Projekte der Peru-Gruppe Heubach.

Exotische Musik braucht auch exotische Solostimmen. Nach diesem Motto hat sich der Konzertchor der Aalener Oratorienvereinigung für die „Misa Criolla“, die kreolische Messe, und den „Großen Gesang Canto General“ die Mezzosopranistin Veronica Gonzalez aus Chile und den Bariton Fernando Dias Costa aus Mosambik ausgesucht. Die außergewöhnliche Aufführung ist am 25. Mai um 19.30 Uhr in Sankt Stephanus in Wasseralfingen.

Hymnus nach Texten von Pablo Neruda

Der Canto General ist ein Hymnus auf Südamerika nach Texten des chilenischen Literaturnobelpreisträgers Pablo Neruda (1904 bis 1973). Er erzählt in spanischer Sprache von der Fülle der Schöpfung, der Vielfalt der Natur, von der Armut und dem Leiden der Völker Lateinamerikas und ihrem Kampf für Freiheit.

Unter Verwendung anspruchsvoller Folklore hat der griechische Musiker Mikis Theodorakis (geboren 1925), der sein Leben wie auch Pablo Neruda in den Dienst freiheitlicher Demokratie gestellt hat, die Dichtung des Chilenen eindrucksvoll vertont.

Die „Misa Criolla“ hat der Argentinier Ariel Ramirez (1921 bis 2010) in der Musiksprache Südamerikas komponiert und in den liturgischen Rahmen von Kyrie, Gloria, Sanctus und Agnus Dei gestellt. Die Misa und den Canto begleitet ein Aalener Projektorchester von 15 Musikern, die auch die entsprechenden exotischen Instrumente zum Einsatz bringen und damit für den südamerikanischen Flair sorgen.

Längst keine Unbekannte in Aalen ist Veronica Gonzalez, virtuose Sängerin und Gitarristin. Aufgewachsen ist sie in Chile, widmete sich seit ihrem achten Lebensjahr der Musik, studierte in Brasilien und konzertierte in Kuba, Mexiko, USA und Spanien.

1994 kam Veronica Gonzalez nach Deutschland und bereichert seither nicht nur in Aalen, sondern weit darüber hinaus das musikalische Leben. Sie gewann in der lateinamerikanischen Klangwelt viele Freunde, die sie besonders als Solistin begeisterte.

Beim Canto General (Sprecherin: Rosa Korczak-Frank) und in der „Misa Criolla“ ist Veronica Gonzalez im Einsatz als Mezzosopranistin. Ebenso wirkt ihr Partner als Bariton, Fernando Dias Costa, in beiden Werken mit. Geboren 1958 in Nampula (Mosambik, Ostafrika), wuchs er in Portugal auf und studierte Musik in Porto am Konservatorium. Als Pianist und Sänger machte er sich weit über Portugal hinaus einen Namen. In Stuttgart erwarb er sich eine klassische Gesangsausbildung. In Tübingen studierte er Biochemie und verschaffte sich damit ein zweites Standbein. Mit dem Ausnahmegitarristen Vincent Nativo tritt er im Duo auf.

Seit zehn Jahren unter der Leitung von Katja Trenkler

Der Konzertchor der Oratorienvereinigung singt seit mehr als zehn Jahren unter Leitung von Katja Trenkler. Sie hat seither das traditionelle Repertoire des Chores um zeitgenössische Werke erweitert und damit große Erfolge erzielt.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden zur Deckung der Unkosten wird gebeten. Mit dem Reinerlös unterstützt der Chor die Projekte der Peru-Gruppe Heubach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen