Sie helfen dort, wo Not ist

Lesedauer: 2 Min
 Die neuen Notfallseelsorger haben vieles im Kurs gelernt. Unser Bild zeigt die neuen Mitarbeiter der Notfallseelsorge mit den D
Die neuen Notfallseelsorger haben vieles im Kurs gelernt. Unser Bild zeigt die neuen Mitarbeiter der Notfallseelsorge mit den Dekanen Ralf Drescher und Robert Kloker, Kreisbrandmeister Otto Feil, Dezernent Thomas Wagenblast und Pfarrer Bernhard Richter. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

Nach etwa eineinhalbjähriger Kurszeit sind im kleinen Sitzungssaal des Landratsamtes neun neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Dienst in der Notfallseelsorge beauftragt worden. Pfarrer Bernhard Richter als verantwortlicher Koordinator sprach von einem wichtigen Dienst in extremen Notsituationen. Es sei einfach gut, da zu sein, auszuhalten und seelsorgerlich zu begleiten.

Ausbildungsleiter Jürgen Schnotz blickte zurück auf die vielfältigen Bausteine, die zum Kurs gehörten. Seren Yilmaz, Cigdem Celik und Pastor Rainer Zimmerschitt erzählten von all dem, was sie im Verlaufe des Kurses gelernt hatten.

Die Dekane Ralf Drescher und Robert Kloker nahmen die Beauftragung mit einem Segensgruß vor. Drescher hob hervor, dass Not keine Grenzen kenne und über Konfessionen und Religionen hinaus verbinde. Das biblische Beispiel vom barmherzigen Samariter sei Ausdruck für eine Grundhaltung, die in der Notfallseelsorge sehr wichtig sei, nämlich einfach zu helfen, wo Not ist, und nicht zu fragen, um wen es sich da handelt und ob ich mich für diesen Menschen verantwortlich fühlen muss. Kloker sprach von der praktizierten Nächstenliebe, in der Menschen zum Kern der Religion vordringen.

Dezernent Thomas Wagenblast dankte den Notfallseelsorgern auch im Namen von Landrat Klaus Pavel für ihren wichtigen Dienst. Für den Landkreis sei es wichtig, dass die Notfallseelsorge zu den Blaulichtorganisationen dazu gehören.

Man Pfeiffer am Akkordeon sorgte für die festliche musikalische Ausgestaltung der Feier.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen