SG2H muss die Sinne schärfen

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Für die Handball-Damen der SG Hofen/Hüttlingen ist an diesem Samstag ist Anpfiff des letzten Württembergligaspiels der Saison. Die Partie gegen den fünftplatzierten HSG Deizisau-Denkendorf findet in der Talsporthalle statt.

Nach der verpatzen zweiten Halbzeit, vergangenes Wochenende, in Köngen, werden nochmal die Sinne geschärft für einen letzten Kampf. Die zwei Punkte des Hinspiels in Denkendorf verschenkten die grün-roten Frauen mit einem 28:34, im Dezember vergangenen Jahres, an die HSG. Das Team von Trainer Gerd Mühlberger weiß, um die schnelle Spielweise der Deizisauer Frauen und durfte damals ebenso den harten Kampfgeist der Damen zu spüren bekommen. Neues Spiel, neues Glück – mit hängenden Köpfen in dieses Match zu gehen ist keine Option. Ganz im Gegenteil wird diese Woche nochmals Vollgas gegeben, um der HSG am Samstag Paroli zu bieten. Da vergangenes Wochenende teilweise nicht alle Köpfe zu 100 Prozent auf das Spiel fixiert waren, will man jetzt keine Gnade walten lassen, um dem heimischen Publikum nochmals zu beweisen, nicht ohne Grund in dieser Liga mitmischen zu können. Auf einen spannenden letzten Hallentag und zahlreiche Fans freut sich das Team der SG, um später verdient den Aufstieg der Männer in die Landesliga mitfeiern zu dürfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen